ARD-alpha - alpha-Centauri

Zu Besuch im Sonnensystem

alpha-Centauri Zu Besuch im Sonnensystem

Stand: 04.10.2011

Sie sind unsere nächsten Nachbarn im riesigen Universum: die Planeten in unserem Sonnensystem. Von Mars bis Venus - in dieser Auswahl von Folgen aus der Sendung alpha-Centauri stellt Harald Lesch stellt die Planeten vor. Eine Übersicht über alle Folgen von alpha-Centauri finden Sie hier.

Harald Lesch | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video alpha-Centauri Wie ist das Sonnensystem entstanden?

Wie alle Sterne und Planetensysteme im Universum ist auch unser Sonnensystem aus Gaswolken entstanden. Das Außergewöhnliche dabei: 99 Prozent des Drehimpulses stecken in den Planeten - und die drehen sich auch noch um sich selbst (2000). [mehr]

Über Planeten

/produktion/mm-produktion/2008/02/0329.vux | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video alpha-Centauri Sind die Planetenbahnen stabil?

Die Sonne hat 300.000 Erdmassen - und dominiert mit ihrer Schwerkraft unser Sonnensystem. Doch auch die Schwerkraft der Planeten selbst beeinflusst ihre Bahnen. Das Problem: Ein solches Mehrkörperystem lässt sich mathematisch nicht zuverlässig berechnen. [mehr]

Harald Lesch | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video alpha-Centauri Wandern Planeten? (2006)

Lange Zeit galt das Gesetz, dass Planeten immer auf der gleichen Bahn um ihre Sonne kreisen - weiter innen Gesteinsplaneten wie die Erde und weiter draußen Gasplaneten. Bis man 1995 einen Gasplaneten entdeckte, der sehr nah an seinem Stern war. Wie kam er dorthin? [mehr]

Gibt es extrasolare Planeten? | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video alpha-Centauri Gibt es extrasolare Planeten?(1999)

Da sie selbst nicht strahlen, kann man Planeten in der Nähe eines hell leuchtenden Sterns nur schwer entdecken. Was sich messen lässt, ist eine Verschiebung der Spektrallinien des Sterns. Als man mit dieser Methode fündig wurde, gab es eine Überraschung ... [mehr]

Asteroiden & Gesteine

Harald Lesch | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video alpha-Centauri Woher kommen die Asteroiden?

Am 1. Januar 1801 entdeckte ein sizilianischer Mönch mit seinem Fernglas einen seltsamen Himmelskörper: Es war ein Asteroid, den er nach der Schutzgöttin von Sizilien Ceres nannte. Seitdem wurden viele weitere entdeckt. Harald Lesch weiß, wo sie herkommen. [mehr]