5

Being Spike Jonze 16 Gründe, warum Spike Jonze der Größte ist

Du hast ein Lieblingsmusikvideo? Dann hat es bestimmt Spike Jonze gemacht. Dich hat eine Werbung so richtig geflasht? Dann hat sie bestimmt Spike Jonze gemacht. Dich hat ein Film gleichermaßen verwirrt und beeindruckt? Dann hat ihn bestimmt auch Spike Jonze gemacht. Eine kurze Retrospektive vom ersten Skateboard-Video bis zum Oscargewinner "Her".

Von: Eva-Marie Meyer

Stand: 24.03.2014

  • 1989
    Screenshot aus Rubbish Heap | Bild: Spike Jonze

    Die Skater zeigen in "Rubbish Heat" ihre Tricks.

    1989

    Das erste Skateboard-Video: Rubbish Heat

    Spike Jonze ist selbst Skater und veröffentlicht 1989 sein erstes Skatevideo "Rubbish Heat". Das dauert eine gute halbe Stunde und wurde für World Industries produziert.

  • 1992
    Screenshot aus Chainsaw Kittens | Bild: Spike Jonze

    Das Video erinnert schon ein bisschen an Beastie-Boys-Videos, die noch folgen sollten.

    1992

    Das erste Musikvideo: Chainsaw Kittens - High In High School

    Neben dem Skaten ist da auch immer die Musik. Die logische Konsequenz: Musikvideos drehen. Das erste ist "High In High School" von Chainsaw Kittens. Schon da gibt es erste Anzeichen für Jonzes Humor, der viele seiner späteren Videos prägt.

  • 1994
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot Vimeo

    Das Video zu "Sabotage" von den Beastie Boys im Stil von Starsky & Hutch ist legendär!

    1994

    Beastie Boys - Sabotage

    Das Video zu "Sabotage" von den Beastie Boys ist ein legendäres Stück Musikvideo-Geschichte. Mit dicken Schnurrbärten und 70er-Jahre-Ästhetik geht es actionreich auf Verbrecherjagd. Im Jahr davor hatte Spike Jonze für die Beastie Boys schon das Video zu "Time For Livin" gedreht. Und auch "Sabotage" sollte nicht die letzte Zusammenarbeit bleiben.

  • 1998
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot Vimeo

    Vermutlich wurden wartende Kinobesucher noch nie so gut unterhalten wie hier von Spike Jonze.

    1998

    Fatboy Slim - Praise You

    Das Video zu "Praise You" von Fatboy Slim ist so was wie der erste Flashmob, der auf Kamera festgehalten wurde. Für das Video legt sich Spike Jonze ein Pseudonym zu: Richard Koufey & The Torrance Community Dance Group. Mit der erfundenen Tanzgruppe performt er vor einem Kino und heimst damit dann auch seinen ersten Preis ein. Bei den MTV Video Music Awards gewinnt er 1999 in der Kategorie "Beste Regie".

  • 1999
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot Vimeo

    John Cusack im Körper und Geist von John Malkovich in "Being John Malkovich".

    1999

    Being John Malkovich

    1999 beweist Spike Jonze eindrucksvoll, dass er nicht nur kurze Filmchen machen kann. Zusammen mit Drehbuchautor Charlie Kaufman dreht er den bahnbrechenden Film "Being John Malkovich". Die konfuse Komödie bringt es auf drei Oscarnominierungen und sorgt dafür, dass Spike Jonze auch in Hollywood kein Unbekannter mehr ist.

  • 2000
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot Vimeo

    Niemand tanzt so schön wie Christopher Walken. Das weiß auch Spike Jonze.

    2000

    Fatboy Slim - Weapon Of Choice

    Nach dem Erfolg von "Praise You" haben Fatboy Slim und Spike Jonze noch öfter zusammengearbeitet - bei "Weapon Of Choice" sogar mit prominenter Unterstützung von Schauspieler Christopher Walken, der eine legendäre Tanzperfomance abliefert. Als Belohnung gibt es einen MTV Video Music Award und einen Grammy.

  • 2002
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot YouTube

    Charlie Kaufmann (Nicolas Cage) verzweifelt in "Adaptation" an seiner Schreibblockade.

    2002

    Adaptation

    Spike Jonze arbeitet für "Adaptation" wieder mit Drehbuchautor Charlie Kaufmann zusammen. In dem Drama geht es um Charlie Kaufmann selbst, gespielt von Nicolas Cage. Der soll ein Drehbuch schreiben, leidet aber unter einer massiven Schreibblockade. Auf der Berlinale 2003 erhält Spike Jonze dafür den Silbernen Bären.

  • 2002
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot YouTube

    Sinnlos und zerstörerisch - irgendwie lieben doch alle Jackass.

    2002

    Jackass - The Movie

    Offenbar braucht Spike Jonze immer Abwechslung in seinen Arbeiten. Anders ist es nicht zu erklären, dass im gleichen Jahr "Adaptation" und "Jackass - The Movie" erscheinen. Jonze ist einer der Erfinder von "Jackass", produziert alle Filme der Reihe und wirkt selbst auch als Schauspieler in "Jackass" mit. Langsam wird deutlich, dass sein kontrastreiches Leben sein künstlerisches Talent noch weiter befeuert.

  • 2003
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot YouTube

    Skaten ohne Skateboard, Spike Jonze macht's möglich.

    2003

    Invisible Skateboards

    "Invisible Skateboards" ist Teil von "Yeah Right!", einem Film von Girl Skateboards, der aus verschiedenen Episoden besteht. Spike Jonze ist Mitinhaber von Girl - daher hat sich die Frage gar nicht gestellt, wer bei diesem Film Regie führen soll.

  • 2005
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot Vimeo

    In der Werbung erschafft sich der Protagonist seine ganz eigene Fantasiewelt.

    2005

    Adidas Werbung & Karen O

    Auch im Drehen von Werbespots ist Spike Jonze groß. Der Adidas-Spot ist nicht nur wegen der einzigartigen Optik sehenswert, sondern stellt auch den Startpunkt einer lang anhaltenden Zusammenarbeit dar: Spike Jonze und Karen O. Die Frontfrau der Yeah Yeah Yeahs steuert den Sound zum Werbespot bei.

  • 2007
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot Vimeo

    Skateboards und Explosionen: Fully Flared flasht mit krassen Bildern.

    2007

    Fully Flared - Street Skateboarding

    Für die Skate-Schuhmarke Lakai dreht Spike Jonze zusammen mit Ty Evans und Cory Weincheque den Film "Fully Flared". Belohnt wird er dafür mit dem Transworld Skateboarding Award in der Kategorie "Best Video of the Year".

  • 2007
    Screenshot aus Gap AD | Bild: Spike Jonze

    Spike Jonze lässt auch gerne mal Kaufhäuser zerlegen.

    2007

    Gap-Werbung

    Auch diese Werbung für Gap ist legendär. Wieder einmal glänzt Spike Jonze als Regisseur zum Thema Zerstörungswut. Genug Ideen für den Clip konnte er sich ja sicherlich bei seinen "Jackass"-Kollegen holen.

  • 2009
    Wo die wilden Kerle wohnen | Bild: Screenshot Vimeo

    Ein kleiner Junge und große Monster: Wieder einmal geht um die Flucht in eine Phantasiewelt.

    2009

    Where The Wild Things Are

    Bei "Where The Wild Things Are" finden Karen O und Spike Jonze wieder zueinander. Er führt Regie, sie kümmert sich um den Soundtrack. Die Verfilmung des Kinderbuchklassikers von Maurice Sendak erhält zahlreiche Nominierungen, kann aber keinen Preis gewinnen. Allerdings offenbart Spike Jonze noch eine weitere Facette seines künstlerischen Talents: Auch Filme für Kinder gehen ihm denkbar leicht von der Hand.

  • 2010
    LCD Soundsystem - Drunk Girls | Bild: Screenshot Vimeo

    James Murphy wird von Pandamenschen beim Singen geschmückt.

    2010

    LCD Soundsystem - Drunk Girls

    2010 ist Schluss mit LCD Soundsystem, aber immerhin bleibt noch Zeit für diese hervorragende Zusammenarbeit. Alles ein bisschen wirr, alles ein bisschen destruktiv und wie immer: ein Meisterstück der Musikvideogeschichte.

  • 2013
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot YouTube

    Eine junge Frau feiert zu "Afterlife" von Arcade Fire.

    2013

    Arcade Fire - Afterlife

    Im November 2013 treten Arcade Fire bei den YouTube Music Awards auf. Dabei entsteht dieses Video, bei dem Spike Jonze Regie führt. Das Besondere daran: der Überraschungseffekt, in dem eine Realität von einer anderen abgelöst wird.

  • 2014
    Spike Jonze Timeline | Bild: Screenshot YouTube

    Theodore Twombly (Joaquín Phoenix) verliebt sich in Samantha, besser gesagt in ihre Stimme.

    2014

    Her

    In "Her" verliebt sich Theodore Twombly (Joaquín Phoenix) in eine Stimme aus seinem Computer. Für dieses romantische Drama erhält Spike Jonze 2014 einen Oscar für das beste Originaldrehbuch. Man sieht: Spike Jonzes Karriere ist so etwas wie ein popkukturelles Märchen. Vom Skater zum Oscar-Gewinner.

    Der Film "Her" läuft ab dem 27. März 2014 auch in den deutschen Kinos.


5