No Country for Lil Nas X Warum man auch 2019 noch zu schwarz für Country sein kann

Lil Nas X hat Drake vom Streaming-Thron geschubst. Und nebenher noch ein neues Musikgenre erfunden: Country-Trap. Aber das weiße Country Establishment ist vom Genre-Hybriden überfordert.

Von: Christina Wolf

Stand: 17.04.2019 | Archiv

Lil Nas X | Bild: Pressefoto Lil Nas X

Atlanta und Nashville sind eigentlich nur fünf Autostunden voneinander entfernt, aber musikalisch trennen die beiden Städte Welten. Atlanta steht für hektische 808 Snares und imposant wummernden Bass, denn Atlanta ist die Geburtsstadt des Trap und ein Großteil der zuletzt wichtigsten HipHop-Künstler kommt von da: Future, Migos, Young Thug und viele mehr. In Nashville dagegen regieren Banjo und Pedal Steel, denn Nashville war und ist das Mekka der weißesten Musik aller Zeiten, nämlich des Country. Und ausgerechnet diese zwei Welten hat der 20-jährige Montero Lamar Hill zusammengeschmissen – ungefähr so unbekümmert, wie er sich selbst den aktuell gerade wahrscheinlich prototypischsten Rappernamen verpasst hat: Lil Nas X. Und dieser Lil Nas X hat gerade Drakes Weltrekord gebrochen – mit 143 Millionen Streams in einer Woche für seinen Song Old Town Road. Auf dem Weg dorthin hat er aber eine Riesendiskussion ausgelöst: über Genregrenzen, Nashvilles Snobismus und vor allem Rassismus.
Aber alles der Reihe nach. Letzten Dezember postet der bis dahin völlig unbekannte Lil Nas X seinen Song Old Town Road im Netz, ein nicht mal zweiminütiger musikalischer Wolpertinger mit Trap-Beats und Banjo-Gedengel mit einem aus Red Dead Redemption zusammen geschnipselten Video:

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Lil Nas X - Old Town Road (I Got The Horses In The Back) [Visualizer] | Bild: Lil Nas X (via YouTube)

Lil Nas X - Old Town Road (I Got The Horses In The Back) [Visualizer]

Das Netz reagiert entzückt und benutzt den ulkigen Genre-Crossover-Track als Soundtrack bei TikTok. Die Nutzer der App schmeißen sich zu Hunderten in Cowboy-Hut und Boots und filmen sich tanzend zu Old Town Road. Fertig ist der Hype.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Old Town Road (Tik Tok Compilation) | Bild: Blissful Mind (via YouTube)

Old Town Road (Tik Tok Compilation)

Banjo-Samples und ein eher überschaubar komplexer Text, der vom Pferdsatteln und Alles-hinter-sich-lassen handelt – it doesn’t get more country than that! Darum auch kein Wunder, dass Old Town Road prompt auf Platz 19 der amerikanischen Country-Charts einsteigt.
Doch das passt dem Country-Establishment überhaupt nicht: Old Town Road erfülle nicht genug Kriterien, um ein richtiger Countrysong zu sein und bekommt vom Branchenblatt Billboard quasi Hausverbot für die Country Charts. Auf den darauffolgenden Shitstorm reagiert Billboard verständnislos: Das hat doch alles nix damit zu tun, dass Lil Nas X schwarz ist. I wo!
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt und sich zum Beispiel an den Patzer der Grammy-Jury erinnert, die 2016 Beyoncés Daddy Lessons nicht als Country-Song nominieren wollte. Oder an die vielen weißen Künstler wie Kid Rock oder Florida-Georgia-Line, die schon seit Jahrzehnten Rap und Country geschmacksneutral zusammenpanschen und sehr wohl in den Country-Charts stattfinden dürfen.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Kid Rock - Cowboy (Enhanced Video) | Bild: Kid Rock (via YouTube)

Kid Rock - Cowboy (Enhanced Video)

Lil Nas X reagiert auf den Country-Ban mit dem coolsten Move überhaupt und released einfach eine neue Version seines Hits: Old Town Road 2.0 mit Country-Legende (und Miley-Daddy) Billy Ray Cyrus als Feature-Gast.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Lil Nas X - Old Town Road (feat. Billy Ray Cyrus) [Remix] | Bild: Lil Nas X (via YouTube)

Lil Nas X - Old Town Road (feat. Billy Ray Cyrus) [Remix]

Der gute Billy Ray Cyrus findet Lil Nas X nämlich country as f**k und bescheinigt ihm absolute Yeehaw-Qualitäten: Schließlich ist einer der beliebtesten Charaktere des Genres der vom Establishment ausgestoßene Outlaw. Willkommen im Club, lieber Lil Nas X!

Tweet-Vorschau - es werden keine Daten von Twitter geladen.

Billy Ray Cyrus 03.04.2019 | 22:00 Uhr .@LilNasX Been watching everything going on with OTR. When I got thrown off the charts, Waylon Jennings said to me “Take this as a compliment” means you’re doing something great! Only Outlaws are outlawed. Welcome to the club!

Ob Billboard sich die Sache nochmal anders überlegt und Old Town Road wieder zurück in die Country-Charts lässt? Lil Nas X kann’s eigentlich Wurscht sein. Einen Plattendeal mit Columbia Records hat er seit letztem Monat in der Tasche – von allen Seiten hagelt es Unterstützung, sogar vom Country-Hochadel wie Keith Urban:

Instagram-Vorschau - es werden keine Daten von Instagram geladen.

lilnasx 15.04.2019 | 18:40 Uhr wow

wow | Bild: lilnasx (via Instagram)

Ja und mit den Charts hat es für Old Town Road dann ja auch noch geklappt. Aktuell steht Lil Nas X featuring Billy Ray Cyrus damit nämlich auf der 1 – und das nicht nur in der Sparte R’n’B und HipHop - sondern auch in den genreübergreifenden großen Billboard Charts. Wer zuletzt lacht, ne.

Sendung: PULS am Nachmittag, 17.04.2019 - ab 15 Uhr