Unternehmen - Technik


8

Mobile Angebote Der BR auf radioplayer.de

Apps und Plattformen, um Radio im Internet zu hören, gibt es inzwischen viele. Eine hat speziell die deutsche Radioszene im Fokus und vereint private und öffentlich-rechtliche Programme unter einem Dach: ARD, Deutschlandradio und die privaten Radiosender engagieren sich gemeinsam bei Radioplayer Deutschland auf radioplayer.de. Ziel ist eine Plattform, über die alle deutschen Radios praktisch überall empfangbar sind.

Stand: 12.05.2016

Über 500 Livestreams laufen auf radioplayer.de bereits. Mit dabei sind auch die BR-Radioprogramme von Bayern 1 bis BR-Heimat, die Regionalsendungen sowie beliebte Podcasts, die in der Radioplayer-Mediathek zu finden sind.

Die radioplayer App

Radioplayer.de unterstützt das Radiohören auf Android- und Apple's iOS- basierten Geräten, Windows Phone 8 sowie Amazon Kindle Fire mit jeweils einer eigenen kostenlosen radioplayer App.

Die App verwandelt das Mobilgerät in ein tolles Radio. Sie bietet nicht nur die ganze Radiopalette, sondern auch einen Wecker, in der Ausführung Radiowecker, einen Sleep-Timer sowie einen Auto-Modus, mit dem sich die radioplayer App auch beim Fahren bedienen lässt.

Beim Streaming werden bekanntlich sehr viele Daten übertragen. Je nach Handy-Vertrag können dafür Gebühren anfallen, die außerhalb von Deutschland erheblich sein können. Deshalb ist eine Verbindung über WLAN zu empfehlen.

Neue Hybrid-Version

Im Mai 2016 wurde das erste Smartphone mit DAB+-Technik vorgestellt. Daür hat Radioplayer.de die erste hybride Radio-App entwickelt. Diese schaltet automatisch zwischen dem Empfang über den Digitalradio-Standard DAB+ und dem Internet-Streaming um. Das bietet Vorteile für die Nutzer: Während des Empfangs über DAB+ wird kein Datenvolumen verbraucht, außerdem verbraucht die App weniger Strom und der Akku hält länger.

Das Update der radioplayer.de-App ist im Google Playstore verfügbar und enthält neben der Hybrid-Technik auch eine schnelle Radio-Suchmaschine, eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche mit vielen Zusatzinfos zum Radioprogramm, CD-Covern, Playlisten und Podcasts. Zum Update gehört auch die Unterstützung von "Chromecast"-Video-Stick und -Audio-Stick, um Radioprogramme auch auf dem Fernsehgerät empfangen und via Smartphone oder Tablet steuern zu können. Die neue App ist für alle Android Smartphones und Tablets verfügbar.


8