BR Heimat


43

Die weiß-blau Silvesterrevue Das bayerische Jahr - Denk- und Merkwürdigkeiten 2018

Ein ganzes Jahr lang Geburtstag feiern? Das kann man sich auch nur hierzulande erlauben! Im neuen Jahr jährt sich zum 100. Mal der Tag, an dem der Sozialdemokrat Kurt Eisner mit einem kurzen Satz verkündete, dass Bayern fortan ein Freistaat sei.

Von: Regina Fanderl

Stand: 01.01.2018 | Archiv

Bayern war also fortan ein staatliches Gebilde, das man auch Republik nennen könnte. Nach über 100 Jahren Monarchie klingt allerdings Freistaat schon viel besser.

An solch gewaltige Umstürze, sprich eine Abdankung der Wittelsbacher Fürsten zugunsten einer demokratisch gewählten Regierung, hat der Bayernherzog Ludwig der Kelheimer gewiss nicht gedacht. Im Gegenteil. Er strebte energisch danach,  sein Territorium großzügig auszubauen. Mit der Gründung der Straubinger Neustadt vor 800 Jahren setzte er ein deutliches Zeichen gegen mögliche Machtansprüche anderer Herrschaften.

Der Club - Meister vor 50 Jahren

Macht? Erfolg? Davon hat der ehrengeachtete 1. Fußball-Club Nürnberg, Verein für Leibesübungen e. V. in letzter Zeit nicht mehr viel einheimsen können. Ein halbes Jahrhundert ist es bald her, dass der Verein das letzte Mal Deutscher Meister wurde. Ausgerechnet in München!

50 Jahre 1968 - revoltierende Studenten, Hippies und ein Schätzchen

1968 war in der bayerischen Landeshauptstadt allerhand los. Studentenproteste, Hippies, flower power, freie Liebe! Niedergang für die einen, Aufbruch für die anderen. So feierte das Broadway- Musical Hair in München seine bejubelte Deutschlandpremiere. May Spils versucht mit ihrem Spielfilm "Zur Sache, Schätzchen", das Lebensgefühl der Zeit mit Humor einzufangen. Auf diese und andere Ereignisse, die sich 2018 mehr oder weniger rund jähren, blickt Bayern 2 im „Bayerischen Jahr“ voraus.


43