Bayern 2 - radioWissen


6

Die Tabakpflanze

Von: Christian Sepp / Sendung: Thomas Grasberger

Stand: 18.11.2016 | Archiv

Tabakpflanze mit Blüte | Bild: picture-alliance/dpa
Mensch, Natur und UmweltRS, Gy

Im Gegensatz zum Konsum von Alkohol war Tabak in Europa bis zum Ende des Mittelalters unbekannt. Erst durch die Entdeckung des amerikanischen Kontinents gelangte der Tabak in die Alte Welt, wo er einen Siegeszug antrat.

Christoph Kolumbus entdeckte nicht nur Amerika, er brachte den Europäern aus der Neuen Welt auch ein Kraut mit, das zu einem der Genussmittel der Moderne aufsteigen sollte: den Tabak. Stand im 16. Jahrhundert vor allem die angebliche Heilwirkung des Tabaks im Fokus des Interesses, verwendete man ihn erst später zu dem Zweck, der uns heute vertraut ist - dem Rauchen. Dabei kam es im Laufe der Geschichte zu unterschiedlichen Ausprägungen beim Tabakkonsum. War es im 18. Jahrhundert angesagt, Schnupftabak zu konsumieren, dominierte mit dem aufstrebenden Bürgertum die Zigarre. Erst mit Beginn des 20. Jahrhunderts trat die Zigarette ihren Siegeszug an. Umstritten war der Konsum von Tabak von Beginn an. Heute wissen wir um die gesundheitlichen Schäden, die das Rauchen verursachen kann. Das in der Pflanze enthaltene Alkaloid Nikotin, das zur Abwehr von Fraßfeinden gebildet wird, ist hauptsächlich verantwortlich für die Abhängigkeit, die durch den Konsum von Tabak entstehen kann.

Ein Nachtschattengewächs

Larve eines Tabakschwärmers frißt eine Tabakpflanze | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Die Tabakpflanze Nicotiana - die Tabakpflanze

Die Tabakpflanze gehört zur großen Familie der Nachtschattengewächse und ist vor allem in Mittel- und Südamerika verbreitet. Gegen Fraßfeinde setzt sie sich in erster Linie durch die Bildung des Alkaloids Nikotin zur Wehr. [mehr]

Siegeszug des Tabaks

Der französische Diplomat Jean Nicot präsentiert Katharina von Medici Tabak. Bild aus Mary Evans Picture Library | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Die Tabakpflanze Der Siegeszug des Tabaks

Die Entdecker um Christoph Kolumbus kehrten mit einem bis dahin unbekannten Kraut nach Europa zurück: dem Tabak. Schnell verbreitete sich das unbekannte Gewächs in der Alten Welt, zunächst als Heilmittel, dann als Genussmittel. [mehr]

Verschiedene Formen

Schnupftabaksdose in Sargform (Tabatière), Süddeutschland um 1750. Milchglas. Emailfarben. Montierung: Messing feuervergoldet | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Die Tabakpflanze Schnupftabak, Zigarren und Zigaretten

Während der Adel des Ancien Régime das Schnupfen von Tabak zur Kunstform erhob, wurde die Zigarre zum Symbol des Bürgertums im 19. Jahrhundert. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts setzte sich schließlich die Zigarette durch. [mehr]

Vom Anbau bis zur Ernte

Getrocknete Tabakpflanzen in einem Trockensilo | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Die Tabakpflanze Vom Rohtabak zum gebrauchsfertigen Tabak

Der Anbau und die Ernte von Tabak ist sehr zeitintensiv. Um den aufwändig geernteten Tabak gebrauchsfertig zu machen, muss er zuerst getrocknet werden. Anschließend folgt ein Gärungsprozess, die sogenannte Fermentation. [mehr]

Hätten Sie's gewusst?

Quiz - Fragezeichen | Bild: colourbox.com zur Übersicht Die Tabakpflanze Testen Sie Ihr Wissen

Neben Tee, Kaffee und Kakao gilt der Tabak als eines der wichtigsten Genussmittel der Moderne. Gewonnen wird der Tabak aus der Tabakpflanze. Wie gut kennen Sie sich mit der Tabakpflanze, ihrem Anbau und ihrer Geschichte aus? [mehr]

Audio

Tabakpflanze mit Blüte | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Die Tabakpflanze Gefährliche Verführerin

Das hochgiftige und süchtig machende Nikotin lässt die Tabakpflanze als gefährliche Verführerin erscheinen. Für viele Fressfeinde ist ihr Genuss tödlich. Aber Nicotiana hat auch eine nützliche, heilende Seite. Autor: Thomas Grasberger [mehr]


6