Bayern 2 - Zeit für Bayern


13

Vielfalt alter Obstsorten Vilsthaler Weißapfel und Rotpichlbirne

Von: Marianne Bitsch

Stand: 19.10.2014 | Archiv

Den Korbiniansapfel kennen jetzt auch Dokumentabesucher.

Die vom sogenannten «Apfelpfarrer» Korbinian Aigner (1885-1966) gemalten Äpfel auf der documenta.

Der Apfel mit der Bezeichnung KZ 3 wurde im KZ Dachau von Pfarrer Korbinian Aigner (1885-1966) gezüchtet, einem erklärten Nazigegner. Der Apfelliebhaber - das Wort Apfelpfarrer hörte er nicht gern - war ein ausgezeichneter Kenner der damals noch grossen Sortenvielfalt. Davon künden seine Apfelbilder, die 2012 auf der Dokumenta in Kassel ausgestellt wurden.

Lagerfähigkeit geht längst vor Geschmack

Die Sorte "Prinz Albrecht von Preußen" trägt auch in höheren Lagen

Inzwischen sind die alten Obstsorten weitgehend von Neuzüchtungen verdrängt, die den Anforderungen des Handels entsprechen: knackig, saftig und vor allem robust und gut lager- und transportfähig. Und weltweit sind vor allem süsse Sorten gefragt. Nur in Haus- und Bauerngärten kann man noch alte Sorten wie den Vilsthaler Weißapfel, die Wachsrenette von Benediktbeuren oder die Rotpichlbirne finden, die früher als Most- und Dörrbirne in Niederbayern verbreitet war. Aber die alten Sorten, die im Handel keine Chance haben, finden wieder Liebhaber und werden von spezialisierten Baumschulen gezüchtet.

Sortenpflege kommt wieder - im Garten und im Tourismus

Streuobstwiese

Im Allgäu und im Bodenseeraum läuft ein Projekt zur Erfassung, Erhaltung und Nutzung alter Kernobstsorten wie dem Allgäuer Kalvill und der Bayerischen Weinbirne. In der Versuchsstation für Obstbau in Schlachters bei Lindau, einer Einrichtung der Staatlichen Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan entsteht ein Sortengarten mit regionaltypischen Sorten. Und wer in seinem Garten noch einen Gestreiften Backapfel, eine Goldgelbe Renette oder eine unbekannte alte Sorte hat, kann sich melden und vielleicht einen Beitrag zur Erhaltung eines Kulturguts und der genetischen Vielfalt leisten. Auch Themenwanderwege im Allgäu und in Ostbayern wollen wieder auf alte Obstsorten hinweisen. Und in Apfelstrudel, Birnenbrot und Most sorgen die alten Sorten für volles Aroma.  

(Erstsendung am 15.09.2013 12:05)


13