Bayern 2 - Land und Leute

Das unbekannte Bayern entdecken

Aufmacher

Ein Polizist weist am 31.08.2015 Asylsuchenden aus Syrien am Bahnhof in München den Weg zur Registrierungsstelle. | Bild: picture-alliance/dpa/Matthias Balk zum Artikel Syrer in München Zwei Geschichten vom Ankommen und Fremdbleiben

Integration! Das große Wort nach der "Ankunft der Vielen" im Herbst 2015. Was hat sich seither entwickelt bei den Ankömmlingen? Sind sie angekommen? Autor Burchard Dabinnus lernte einige junge Syrer kennen, die sich einen neuen Anfang in München erkämpft haben. [mehr]

"Denglisch"-Verbotsschild | Bild: picture-alliance/dpa-Zentralbild/Hendrik Schmidt zum Audio mit Informationen Die Sprachputzer Wenn Fremdwörter zu Feinden der Nation werden

Rettet den Genitiv! Rettet den Konjunktiv! Meidet verschleiernde "Unwörter"! Sprachkritik - schön und gut. Was aber ist von Sprachkritikern zu halten, die Fremdwörter zu Feinden der Nation erklären? - Henrike Leonhardt hat sich auf die Suche begeben - nach "nationalgeputzten" Wörtern in deutschtümelnden Zeiten. [mehr]

Am 5. September 1972 entführen während den Olympischen Spielen in München palästinensische Terroristen israelische Sportler. Bei der gescheiterten Rettungsaktion kamen 17 Menschen ums Leben. Hier gehen zwei Scharfschützen im Olympischen Dorf in Stellung. | Bild: picture-alliance/dpa/Horst Ossinger zum Audio mit Informationen Olympia-Attentat Das Ende der heiteren Spiele in München 1972

Norbert Haberger wirft einen neuen Blick auf das Münchner Olympia-Attentat vom 5. September 1972, bei dem palästinensische Terroristen Sportler der israelischen Olympia-Mannschaft als Geiseln nahmen. Ein Anschlag, der mit dem Tod von 17 Menschen endete. [mehr]

Der Bühnenbildner Andreas Wagner in seiner Werkstatt | Bild: Judith Dauwalter zum Audio mit Informationen Hinter den Kulissen (3) Der Bühnenbildner am Kindertheater "Pfütze"

Judith Dauwalter porträtiert den Bühnenbildner und gelernten Zimmermann Andreas Wagner, der im Nürnberger Kinder- und Jugendtheater "Pfütze" seit knapp 30 Jahren die Bühnenbilder gestaltet. [mehr]

Die Maskenbildnerin Nicole Zürner und der Regisseur Barish Karademir | Bild: Judith Dauwalter zum Audio mit Informationen Hinter den Kulissen (2) Die Maskenbildnerin am Stadttheater Fürth

Judith Dauwalter porträtiert die Maskenbildnerin Nicole Zürner, die seit 11 Jahren im Stadttheater Fürth Schauspieler schminkt, frisiert und psychologisch betreut. - Eine zupackende und quirlige Frau in einem spannenden Beruf. [mehr]

"Liebespaar", Käthe Kollwitz (1909) | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images zum Audio mit Informationen Gertrud und Jakob Eine deutsch-jüdische Liebesgeschichte

Die außergewöhnliche und doch exemplarische Geschichte einer Ehe im Schatten der Vergangenheit: "Gertrud und Jakob - Eine deutsch-jüdische Geschichte von der Liebe und anderen Dämonen", aufgezeichnet von Kirsten Esch. [mehr]

Liebesbriefe und Rose | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Krieg und Liebe Der Briefwechsel eines jungen Paares 1941-45

Arthur Dittlmann erzählt die Liebesgeschichte von Hans und Rosa, die sich während der Kriegszeit, von 1941 bis 45, an die 800 Briefe schrieben. - Hans war erst 19 Jahre alt, als er damals in den Krieg eingezogen und von Rosa getrennt wurde. Er hat dem Autor aus seinem Leben berichtet. [mehr]

Sigmund Freud (1926) | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images zum Audio mit Informationen Der "Wolfsmann" Sigmund Freuds berühmtester Fall

Die Geschichte eines Liebesabenteuers, das in München begann und alle Züge einer "Amour fou" aufweist. Eine Leidensgeschichte also: obsessiv, psychotisch, tragisch endend. Kein Wunder, dass sich Sigmund Freud dafür interessierte. [mehr]

Rosa Luxemburg. Deutsche Sozialistin polnischer Herkunft (1870 - 1919). Mitbegründerin der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD). Wurde 1918 nach dem Spartakusaufstand verhaftet und 1919 von Freikorpsoffizieren ermordet. | Bild: picture-alliance/dpa/Fotoreport zum Audio mit Informationen Rosa Luxemburg Eine Spartakistenführerin in Altötting

Kann man sich die Rote Rosa Luxemburg in Altötting vorstellen? Dort soll sie einmal untergetaucht sein. Eine Spartakistin im Wallfahrtsort der Schwarzen Madonna? - Altöttinger Recherchen von Thomas Grasberger zur Räterepublik in der bayerischen Provinz. [mehr]

Die Sängerin und Schauspielerin Fritzi Massary (1882-1969) | Bild: picture-alliance/dpa/Bildarchiv zum Audio mit Informationen Fritzi Massary Fundstücke aus ihrem Nachlass

Fast dreieinhalb Jahrzehnte lagen in einem Keller in Waldtrudering bei München tausende Briefe, Manuskripte, Fotos, Abrechnungen. Ein Nachlass, der das Leben einer jüdischen Künstlerfamilie dokumentiert, quer durch die kulturellen Glanzzeiten und politischen Katastrophen des 20. Jahrhunderts. [mehr]