BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


37

"Die Wohnung, das bin ich." Ein Zuhause in Mühltal

Manche können gut kochen, andere alte Gegenstände reparieren und wieder andere haben das Talent, ihre Wohnung gemütlich einzurichten. Theo Heupgen aber kann das alles! Er ist im oberbayerischen Mühltal daheim.

Stand: 13.09.2013 | Archiv

Wohnung Mühltal | Bild: BR

Seine 180 Quadratmeter große Wohnung hat Theo Heupgen innerhalb eines Wochenendes eingerichtet. In seinem Kopf war sie schon fertig, bevor der Möbelwagen kam. Sie war ihm bereits vertraut: Vor 23 Jahren hatte er begonnen, die ehemaligen Stallungen einer stattlichen Mühle für den damaligen Besitzer umzubauen, die Böden mit Solnhofener Platten auszulegen, das offene Gewölbe vor dem Verfall zu retten. Am liebsten wäre er damals gleich selber eingezogen. Nun konnte er sich seinen Traum erfüllen.

Theo Heupgen ist Fachmann in Sachen Umbau und Inneneinrichtung. Seine beiden beruflichen Standbeine, der Antikhandel mit Möbelwerkstatt und die kleine Innenausbaufirma, sind aus Liebe zu alten Dingen entstanden. Mit der Restaurierung antiker Möbel auf Gut Keferloh hat er begonnen. Damals, 1987, war er 25 Jahre alt und frisch in Bayern angekommen. Denn Theo Heupgen stammt aus Sachsen. Eigentlich wollte er in der damaligen DDR Automatisierungstechnik studieren, doch man hat ihn wegen "staatsfeindlicher Äußerungen" nicht gelassen. Nicht mal eine Elektrikerlehre wurde ihm gestattet. Nur sein Ausreiseantrag wurde unverzüglich genehmigt.

Vielleicht ist ihm ein schönes Zuhause deshalb besonders wichtig. Teuer muss es nicht sein, die Ideen zählen. Und davon hat er reichlich. Aber gute Einrichtung ist nicht ein Produkt des Zufalls, sondern auch dafür gibt es Regeln. Dazu gehören natürliche Materialien, gedämpfte, erdige Farben, persönliche Details, eine Ausgewogenheit zwischen Chaos und Ordnung, Alt und Neu. Das Ergebnis von Theo Heupgens Regeln ist eine Wohnung zum Wohlfühlen.


37