BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


4

Platteklöß Unterfränkische Spezialität aus Heigenbrücken

Die Platteklöß sind eine besondere Spezialität aus dem unterfränkischen Heigenbrücken im Spessart. Leider werden sie dort nur noch selten zubereitet. Doch wenn es einmal soweit ist, kann kaum ein Bewohner der feinen Köstlichkeit widerstehen.

Stand: 14.04.2017 | Archiv

Platteklöß | Bild: BR / Brigitte Hausner

Für die traditionelle Zubereitung der Heigenbrückener Platteklöß ist eigentlich eine Gußplatte notwendig, auf der sie ausgebacken werden. Wer allerdings nicht gerade zufällig so eine Platte zuhause hat, der kann auch eine Pfanne verwenden und die Platteklöß darin knusprig braten.

Zutaten

sehr fein geriebene Kartoffeln
etwas Roggenmehl
Wasser
mit Salz abschmecken
auf einer heißen Gussplatte backen

Zubereitung

Die rohe Kartoffeln sehr fein reiben und mit etwas Roggenmehl, Wasser und Salz vermengen. Zu einem Teig verarbeiten, der von der Konsistenz in etwa einem Pfannkuchenteig ähnelt. Mit einer Schöpfkelle etwas Teig auf eine heiße Gußplatte geben, sodass er zu einer handtellergroßen Fläche verläuft.

Die Platteklöß von beiden Seiten gut anbräunen, anschließend an einem Schüsselrand oder auf einem Teller leicht abkühlen lassen.
Anschließend mit einer dicke Suppe - wie Erbsen-, Linsen- oder Bohneneintopf - oder mit Apfelbrei auf einem Teller anrichten und servieren.

Guten Appetit!

Rezept Erbseneintopf (Für ca. 4 Personen)

circa 500g Schälerbsen
circa 50 g Sellerie
circa 100 g Karotten in Würfel geschnitten
circa 30 g Lauch sehr fein gehackt
circa 300 g Kartoffelwürfel (fest kochend)
circa 100 g Räucherspeck
circa 40 g Schweineschmalz
etwas Petersilie
circa 2 Liter Wasser
circa 100 ml Gemüsebrühe
Alles zusammen in einen Topf geben, mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken und circa 1 Std köcheln lassen.


4