BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


21

Glück mit Glas Glasmacherin Magdalena Paukner

Mit Anfang 20 wusste sie schon genau, was sie will. Heute ist sie knapp 30 und geht ihren Weg. Magdalena Paukner ist Glasmacherin. Ein Handwerk, in dem manche keine große Zukunft mehr sehen. Doch Magdalena Paukner lässt sich davon nicht beirren – und hat damit Erfolg…

Stand: 11.07.2015 | Archiv

Magdalena Paukner weiß nicht nur wo sie hingehört, sie hat sich auch mit dem Herzen den richtigen Beruf ausgesucht. An der Glasfachschule in Zwiesel hat sie gelernt und ist dann für fünf Jahre nach Nürnberg in die Werkstatt des Glaskünstler Cornelius Réer und schloss 2011 ihren Meistertitel ab.

Magdalene Paukner hat die Werkstatt gleich im Haus

Die fünf Jahre in der Großstadt hat sie genossen, doch sie wusste, daß sie in Lindberg im bayerischen Wald daheim ist. Und dort lebt sie heute auch in einem kleinen Bauernhaus. Magdalena Paukner macht kleine Glasobjekte in ihrer Werkstatt. Für größere Objekte wird sie zur „Wanderglasmacherin“ und mietet sich in einer der Glashütten um Frauenau oder Zwiesel ein.

"Gras-Glasstengel"

Mit ihrem „Urkraut“, das sind 2,50 Meter hohe, grüne „Glasstengel“ - hat sie den Sprung in den Gläsernen Garten von Frauenau geschafft, wo nur renommierte Glaskünstler zu finden sind.

Mit Ende Zwanzig hat Magdalena Paukner schon diverse Auszeichnungen in der Glasbranche gewonnen. Und doch bleibt sie bodenständig. Lindberg ist ihre Heimat, das Glasmachen ist ihre Lebensaufgabe und ihr altes Haus ist der richtige Platz zum Leben.


21