Inhalte mit dem Schlagwort "die frage"

Inhalt filtern

Bloggerin Erbse | Bild: Mandy Huth zum Audio Interview // Kosmetik-Bloggerin Mandy Huth "Fast alle großen Konzerne machen Tierversuche"

Seit 2013 herrscht ein Tierversuchsverbot für Kosmetik in der EU. Viele Tiere müssen aber trotzdem noch leiden, weiß Bloggerin Mandy Huth, alias Erbse. Im Gespräch gibt sie Tipps, worauf man beim Kosmetik-Einkaufen achten sollte.

PULS-Reporter Otto Köpenik und ein Affe | Bild: BR zum Video Tierversuche Labor-Affen kämpfen sich zurück ins Leben

Für die Aidsforschung wurden sie mit HIV infiziert und isoliert in Käfigen gehalten. In der Nähe von Wien dürfen ehemalige Labor-Affen jetzt ihren Lebensabend genießen. Dabei müssen sie vor allem eins lernen: Wieder Affe zu sein.

Maus wird mit Pipette gefüttert | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Tierversuche für die Doktorarbeit "Länger wollte ich das nicht machen"

50 Mäuse mussten für Julias Doktorbeit sterben. Sie wollte ein Mittel gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs finden. Im Interview erzählt sie, warum sie Tierversuche zwar grundsätzlich in Ordnung findet aber selbst keine mehr machen will.

Warum gibt es noch Tierversuche? | Bild: BR zum Audio mit Informationen Die Frage Warum gibt es noch Tierversuche?

Leben im Labor, täglich Spritzen, Blutabnahmen, Tests: Millionen Tiere leiden für die Wissenschaft – und es werden immer mehr. Aber was nutzen Tierversuche überhaupt? Die Frage auf den Spuren des versteckten Leidens in Tierlabors.

Warum sterben so viele Menschen an unseren Grenzen? | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Die Frage Warum sterben so viele Menschen an unseren Grenzen?

Sie steigen in kleine Boote, sie klettern über hohe Zäune - und viele kommen dabei ums Leben. Die Frage macht sich auf die Spur von Flüchtlingen und zeigt, wie dicht Europas Grenzen sind und warum das trotzdem keinen abschreckt.

Warum sterben so viele Menschen an unseren Grenzen? | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Die Frage Warum sterben so viele an unseren Grenzen?

Sie steigen in kleine Boote, sie klettern über hohe Zäune - und viele kommen dabei ums Leben. Die Frage macht sich auf die Spur von Flüchtlingen und zeigt, wie dicht Europas Grenzen sind und warum das trotzdem keinen abschreckt.

Laura Ramirez | Bild: Christine Auerbach zum Artikel Interview // Laura Ramirez Amerikanerin zweiter Klasse

Flucht für die Kinder: Weil ihre Eltern durch den Rio Grande schwammen, wurde Laura Ramirez in den USA geboren. Im Interview erzählt sie, warum sie sich trotz amerikanischem Pass nicht als vollständige Amerikanerin fühlt.

Milena Uhlmann | Bild: privat zum Audio im Interview // Konversions-Expertin Milena Uhlmann "Ich habe großen Respekt vor Menschen, die diesen Schritt gegangen sind!"

20 Prozent aller Dschihadisten sind Konvertiten. Die Politologin Milena Uhlmann hat für ihre Promotion mit vielen Konvertiten gesprochen und festgestellt: Wer zum Islam übertritt, ist meist sehr reflektiert.

Junge Dschihad-Krieger, Die Frage Grafik | Bild: report München zum Audio Interview // Journalist Florian Flade "Die Moschee der Dschihadisten heißt Youtube"

Der Journalist Florian Flade hat die jungen Dschihadisten schon lange im Auge, kennt Angehörige und Freunde. Er hat beobachtet, dass es cool geworden ist, in den Dschihad zu ziehen - der Heilige Krieg ist zur Popkultur mutiert.

Junge Dschihad-Krieger, Die Frage Grafik | Bild: report München zum Audio mit Informationen Die Frage Warum ziehen junge Deutsche in den Dschihad?

Aus Bayern sind es 30, deutschlandweit mehr als 300: Junge Muslime, die im syrischen Bürgerkrieg gegen Assad und für Allah kämpfen - und oft auch sterben. Die Frage auf den Spuren der radikalsten Jugendbewegung in Deutschland.

101 - 110 von 127

Noch nicht fündig geworden?