Jetzt Bros. RIN

Info RIN aus Bietigheim-Bissingen setzt die Messlatte in Sachen Deutschrap ziemlich hoch: entspannter Flow, derbe Kopfnickerbeats von Yung Hurns Hofproduzent Lex Lugner und ein bisschen Augenzwinkern.

Inhalte mit dem Schlagwort "band der woche"

Inhalt filtern

Band der Woche Loriia | Bild: Sonstige zum Artikel Band der Woche // LORiiA Kammermusik mit Pop-Appeal

Der kammermusikalische Synthiepop von LORiiA ist gerade einer DER Geheimtipps aus München. LORiiA schreibt intime und gleichzeitig nachdenkliche Songs, die auf ein Minimum reduziert sind.

Mola | Bild: Christian Büttner zum Artikel Band der Woche // MOLA Happy-End auf drei Promille

Chaos, nächtliche Exzesse und Frust: MOLA aus München nehmen die rosarote Brille ab und schreiben verdammt ehrlich über die Ups and Downs des krassen Partylebens und ihr "Happy-End auf drei Promille“.

Flying Penguin | Bild: Christian Höhn Gonzalez, Rahel Pribbernow zum Artikel Band der Woche // Flying Penguin Das Soul-Funk-Hop-Kollektiv

Kennengelernt haben sich die sieben Mitglieder von Flying Penguin bei ihrem gemeinsamen Hobby, dem Skaten. Ihr zweites Hobby heute: Funkig-souliger Hip Hop mit Live-Band.

Tiger Tiger | Bild: Stef Zinsbacher zum Artikel Band der Woche // Tiger Tiger World Wide Weirdness

Cyberspace, Zukunft und Frauenkörper: Das Musikprojekt Tiger Tiger aus München liebt den Diskurs über gesellschaftliche Themen. Mit ihrem psychedelischen "Weird-Pop" sieht es sich als Multimedia-Gesamtkunstwerk mit Kulturanspruch.

Blackout Problems | Bild: Ilkay Karakurt zum Artikel Vorgestellt // Blackout Problems Kreatives "Kaos"

Der Erfolg ihres ersten Albums "Holy" hat Blackout Problems aus München mit einem "Bäm!" auf die Bühnen Europas geschleudert. Die neue Platte "Kaos" beweist, dass sie viel mehr sind als bloße Moshpit-Granaten.

Blond | Bild: Blond zum Artikel Vorgestellt // Blond Zwischen Trash, Punk und Las Vegas-Outfits

Blond aus Chemnitz lieben maximalen Blödsinn, ihre Konzerte sind jetzt schon berüchtigt, weil immer irgendetwas schief geht. Ihr Mix aus Indie-Punk, Popkonzert-Choreografie und Las Vegas-Outfits klingt schräg – wundervoll schräg.

Jordan Prince | Bild: Jordan Prince zum Artikel Vorgestellt // Jordan Prince Storytelling-Folk fürs Herz und Hirn

Jordan Prince hat mit seinem Umzug von New Orleans nach München alles hinter sich gelassen. Sein Debüt "12 Songs for 12 Friends" erzählt Geschichten von prägenden Freundschaften, die sein Leben für immer verändert haben.

Stray Colors | Bild: Stray Colors zum Artikel Vorgestellt // Stray Colors Rosa, Blau oder Grün oder...

Schon das 2012er Debüt von Stray Colors aus München war vielversprechend. Jetzt sind die Folk-Popper mit neuem Album zurück, um das Versprechen einzulösen.

Madsiusovanda | Bild: Madsiusovanda zum Artikel Vorgestellt // Madsiusovanda Das spacige Art-Pop-Jazz-Monstrum

Madsiusovanda aus Köln und München machen experimentellen Art-Pop mit jazziger Note für den Musiknerd. Kam auch gut bei der London Fashion Week 2017 an - dort hat das Duo nämlich einen ihrer ersten Gigs gespielt.

Bad Stream | Bild: Paul Aiden Perry zum Artikel Vorgestellt // Bad Stream Zwischen Selfie-Wahn und Eskapismus

Bad Stream ist das Soloprojekt von Frittenbude-Gitarrist Martin Steer. Sein dystopisches Debütalbum ist schwere Kost: Big Data, Bot-Likes, Datenmüll und Internetsucht – verpackt in einem elektronischen Noise-Gewitter.

1 - 10 von 568

Noch nicht fündig geworden?