Unternehmen

Leben mit dem Tod

Galgenhumor

Lachende Skelettfigur am mexikanischen "día de los muertos" | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Über Leben und Sterben Hallo Tod! Was kommt, das geht!

Wir wissen, dass wir sterben müssen, doch wir haben den Tod ausgegrenzt. Die Sendung holt ihn zurück in die Mitte des Lebens - nicht traurig, sondern fast heiter mit Einblicken in Rituale anderer Kulturen. [mehr]

Meinung und Hintergrund


Die Palliativmedizin beinhaltet die Betreuung und Begleitung schwer kranker Menschen in ihrer letzten Lebensphase - im Bild: Hand halten am Krankenbett | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Palliativmedizin Begleitung in der letzten Lebensphase

Es muss keine körperliche Qual sein - das Sterben, denn die Medizin ist heute in der Lage, die letzten Monate und Wochen relativ beschwerdefrei zu gestalten. Allerdings ist dafür die Versorgung durch einen Palliativarzt sinnvoll. [mehr]

Umgang mit dem Tod

Euthanasie-Zubehör, wie es in Belgien leicht erhältlich ist. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Recht auf selbstbestimmten Tod Aktive Sterbehilfe in Benelux

Die Benelux-Länder gelten als Pioniere, wenn es um das Töten auf Verlangen geht. In den Niederlanden ist aktive Sterbehilfe seit 2002 erlaubt - wenn auch mit strengen Auflagen. Belgien und Luxemburg zogen nach. [mehr]


Illustration zum Thema: Der Umgang mit dem Tod | Bild: BR/ Angela Smets zum Artikel Wie wir sterben Der Tod soll sanft sein

Gestorben wird nicht mehr zu Hause, sondern in der Klinik oder im Pflegeheim. Doch immer mehr Menschen machen sich Gedanken, wie sie sterben wollen. Und das bewirkt ein Umdenken auch bei Medizinern. [mehr]

Themenschwerpunkt Trauer

Illustration zur ARD-Themwoche: Trauer bedeutet Wandel | Bild: BR/ Angela Smets zum Thema Leben mit der Trauer Trauer bedeutet Wandel

Früher begegnete man dem Schrecken des Todes mit festen Trauerritualen. Heute haben viele dieser Traditionen ausgedient: Der Tod trifft Angehörige ungeschützter denn je. Der Mensch braucht aber Raum und Zeit zu trauern. [mehr]


Engel auf Grabstein | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen In Memoriam Müssen wir das Trauern neu lernen?

Über 70 Prozent der Deutschen sterben mittlerweile in Krankenhäusern und Altenheimen, nicht zu Hause - der Tod verschwindet immer mehr aus dem Alltag. Für den bewussten Umgang mit Verlust und Trauer scheint kaum noch Platz in unserer Gesellschaft. [mehr]

Feiertage

Silhouette eines Kreuzes am Friedhof, hinter dem die Sonne reflektiert | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Totensonntag Ewigkeitssonntag

Evangelische Christen gedenken am Totensonntag ihrer Verstorbenen. Die Katholiken haben das bereits an Allerseelen getan. Für sie ist am 22. November Christkönigsfest. [mehr]


Grab mit Rose auf Friedhof | Bild: picture-alliance/dpa zum Quiz Wissen testen Gedenktage im November

Allerheiligen, Allerseelen, Totensonntag, Buß- und Bettag – bei so vielen Gedenktagen im November, wer kennt sich da noch aus? Testen Sie Ihr Wissen rund um die Festtage im November. [mehr]


Eine Rose liegt auf dem Kriegsgrab eines unbekannten Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Volkstrauertag Gedenken an Kriegsopfer

Am Volkstrauertag erinnert man sich der Toten von Gewaltherrschaft und Krieg. Der Gedenktag wurde 1922 angesichts der vielen Opfer des Ersten Weltkriegs ins Leben gerufen. [mehr]


Gefaltete Hände und brennende Kerzen | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Buß- und Bettag Hoffnung statt Reue

Er fällt auf den Mittwoch vor Totensonntag und ist nur noch in Sachsen gesetzlicher Feiertag: Schüler haben frei, die Eltern müssen in die Arbeit. Aus religiöser Sicht geht es beim Buß- und Bettag weniger um Reue als um Hoffnung. [mehr]