Bayern 2 - kulturWelt

Aktuelles Feuilleton

kulturWelt Aktuelles Feuilleton

Die Sendung vom 28. Juli 2014

  • "Strichworte" – Gespräch mit dem Karikaturisten Gabor Benedek über die Ausstellung seiner Zeichnungen im Olaf-Gulbransson-Museum Tegernsee
  • Premierenkritik Salzburger Festspiele: Mozarts "Don Giovanni" in der Regie von Sven-Eric Bechtolf
  • Auftakt der Bayreuther Festspiele – Castorfs "Rheingold"
  • "Nur wer fällt, lernt fliegen" – der neue Roman von Anna Gavalda

Zu Themen der Woche

Fünf Seen Filmfestival: Starnberg, Open Air am Strandbad  | Bild: Fünf Seen Filmfestival / Pavel Broz, Jörg Reuther zum Audio mit Informationen Heute | 15:30 Uhr Bayern 2 Fünf Seen Filmfestival Cannes-Feeling in Bayern

Das Fünf Seen Filmfestival (23. Juli bis 3. August) ist mit der französischen Komödie "Ein Sommer in der Provence" offiziell eröffnet worden. An zwölf Tagen gibt es über 100 Filme an sieben Spielorten. Film ab in traumhafter Kulisse, präsentiert von Bayern 2. [mehr]


Nasan Tur, "Time for Revollusion" (2008) | Bild: Courtesy Nasan Tur und Blain-Southern Gallery London/Berlin, VG Bild-Kunst, Bonn 2014 zur Bildergalerie "Re:Collect" Die Städtische Sammlung im Kunstpalais Erlangen

Zum ersten Mal präsentiert die Städtische Sammlung im Kunstpalais Erlangen bedeutende Vertreter zeitgenössischer Kunst. Bis 31. August sind unter dem Titel "Re:Collect" Grafiken, Videoinstallationen, Fotografien und Rauminstallationen zu sehen. [mehr]


Monsieur Claude und seine Töchter - Filmbild | Bild: Neue Visionen zum Video mit Informationen Morgen | 00:00 Uhr ARD-alpha Komödie Monsieur Claude und seine Töchter

Monsieur Claude platzt der Kragen: Drei seiner Töchter sind schon verheiratet, mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen. Und auch die vierte will keinen netten katholischen Franzosen, sondern kommt mit einem tiefschwarzen Comedian von der Elfenbeinküste an ... [mehr]


L'Orfeo an der Bayerischen Staatsoper | Bild: W. Hösl zur Bildergalerie mit Informationen L'Orfeo in München Die Rebellion eines Halbgotts

Monteverdis Meisterwerk aus dem Jahr 1607 hatte am Sonntag bei den Münchner Opernfestspielen Premiere. David Bösch inszeniert, die musikalische Leitung hat Ivor Bolton. BR-KLASSIK liefert Ihnen am Montagmorgen die Premierenkritik! [mehr]


Roter Teppich wird vor dem Festspielhaus Bayreuth ausgerollt | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Heute | 15:30 Uhr BR-KLASSIK Bayreuther Festspiele 2014 Countdown auf dem Grünen Hügel

Mit "Tannhäuser" starten heute die 103. Wagner-Festspiele. Zur Eröffnung wird wieder zahlreiche Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Showbiz erwartet. BR-KLASSIK ist live dabei! [mehr]

Festspielcafé

Masken am Eingang des Salzburger Festspielhauses | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht 27.07. | 18:30 Uhr Bayern 2 Künstlergespräche Das Festspielcafé 2014

Vom 27. Juli bis zum 31. August laden unsere Moderatoren ins Festspielcafé: Bei den Sommerfestspielen in Wunsiedel, Bayreuth, Salzburg, Telfs in Tirol und an der Ruhr treffen sie interessante Künstler zum Gespräch. [mehr]

Ausstellungen

Max Beckmann, Naila | Bild: VG Bild-Kunst, Bonn 2014 zur Bildergalerie "Mythos Welt" Dix und Beckmann in der Hypo-Kunsthalle

Das Kriegserlebnis, die Existenz des modernen Menschen, Einsamkeit und Massenkultur: Otto Dix und Max Beckmann reagierten beide auf die Themen ihrer Zeit - in sehr unterschiedlichen Bildsprachen. Zu sehen noch bis 10. August in München. [mehr]


Ausstellung "Georg Baselitz", Drei Streifen - Die Kuh, 1968 | Bild: 2014 Georg Baselitz, Privatsammlung zur Bildergalerie mit Informationen Georg Baselitz Tierstücke - Nicht von dieser Welt

Franz Marc - Georg Baselitz: Der eine malt Tiere in einer paradiesischen Harmonie, von der Menschen nur träumen, die sie nie erreichen können. Der andere ist ein Meister der Dissonanz, der gern Tiere malt, weil sie als banale Motive die volle Konzentration auf den Vorgang des Malens erlauben. [mehr]


Gruppenbild blau gekleidete Artiksten vor gelbgrünem Hintergrund | Bild: Privatbesitz, Dauerleihgabe an das Franz Marc Museum, Kochel am See zur Bildergalerie Pinakothek der Moderne "Farbenmensch Kirchner"

Er sei zu sehr Farbenmensch, um verstandesmäßig zu arbeiten, sagte Ernst Ludwig Kirchner von sich. Die Ausstellung stellt ihn als Koloristen vor und dokumentiert Forschungen zur Arbeitsweise des Künstlers. Zu sehen bis 31. August. [mehr]


 Geburt eines Malers. Versuch Adler zu werden, 1990 | Bild: The Estate of Jörg Immendorff, Courtesy Galerie Michael Werner Märkisch Wilmersdorf, Köln & New York zur Bildergalerie Jörg Immendorff Versuch Adler zu werden

"Hört auf zu malen" heißt das Gemälde, mit dem Jörg Immendorff 1966 die Kunstwelt provozierte. Die Politik, der Kunstbetrieb und die großen Maler blieben sein Thema. In der Augsburger Zweigstelle präsentiert die Staatsgalerie Moderne Kunst 50 Werke des 2007 gestorbenen Künstlers. [mehr]


August Sander, Die Familie in der Generation, 1912 | Bild: Die Photographische Sammlung, SK Stiftung Kultur – August Sander Archiv, Köln, VG Bild-Kunst, Bonn 2014 zur Bildergalerie "Menschen vor Flusslandschaft" August Sander und die Fotografie der Gegenwart

80 Arbeiten von August Sander, der durch seinen Porträt-Zyklus "Menschen des 20. Jahrhunderts" berühmt wurde, sammelte der Münchner Verleger Lothar Schirmer seit 1970. Die Pinakothek der Moderne konfrontiert Sanders Fotokunst mit der der großen Fotografen der Gegenwart. [mehr]


Detail aus Plakat "INKA - Könige der Anden" | Bild: VERANSTALTUNGS+KONGRESS GmbH Rosenheim. Covermotiv: N. Westphal. Foto: A. Dreyer, Linden-Museum Stuttgart zum Artikel Ausstellung in Rosenheim INKA - Könige der Anden

Die Inka, geheimnisumwitterte Kinder der Sonne, Herrscher über Südamerika, Sammler von sagenhaftem Gold - im Lokschuppen Rosenheim zeigt eine völkerkundliche Sonderausstellung faszinierende Einblicke in die legendäre Inka-Kultur vor der Kolonialzeit. [mehr]

Robert Schad in Landshut | Bild: Toni Ott zum Artikel Skulpturen im Stadtraum Robert Schad in Landshut

"Skulptur. Stahl. Stadt", so lautet der Untertitel eines besonderen Ausstellungsprojekts im öffentlichen Raum Landshuts: Vom 24. Mai 2014 bis zum April 2015 sind an verschiedenen Orten der Stadt Skulpturen des Bildhauers Robert Schad zu sehen. [mehr]


Henri Matisse, "Le cheval, l'écuyère et le clown" | Bild: Succession Matisse, VG Bild-Kunst, Bonn 2014 zum Artikel "Variation - Improvisation" Henri Matisse im Stadtmuseum Lindau

Starke Farben, klare Formen, tänzerische Kompositionen: Die berühmte Suite "Jazz" von Henri Matisse macht Station in Lindau. Der Zyklus aus dem Spätwerk nach Scherenschnitten wird zusammen mit Zeichnungen des Künstlers gezeigt. [mehr]


1953 gab es einen Skandal: das ging nun wirklich nicht! | Bild: Staatliches Textil und Industriemuseum Augsburg/ Palmers Textil AG zur Bildergalerie mit Informationen 150 Jahre Strumpfmode Strumpfdynastien: Maschen, Mode, Macher

Frau zeigt gern Bein. Damit das auch für alle ein rechtes und immer größeres Vergnügen wird, strengen sich die Esches, Bahners, Kunerts und Falkes ganz schön an. Wie sehr, das zeigt bis 26. Oktober das Textil- und Industriemuseum Augsburg. [mehr]


Eröffnung der Landesausstellung in Regensburg am Donnerstag (15.05.14) | Bild: Anna Hiendlmayer / BR zum Thema Bayerische Landesausstellung "Ludwig der Bayer. Wir sind Kaiser!"

Ludwig der Bayer - der erste Wittelsbacher auf dem Kaiserthron - war durch Widerstände wenig zu beeindrucken: Erst setzte er sich in seiner eigenen Familie durch, dann gegen konkurrierende Fürsten - und schließlich sogar gegen den Papst. Bayern 2 präsentiert die Landesausstellung 2014. [mehr]


Dubioza Kolektiv | Bild: Dubioza Kolektiv zum Thema 01.08. | 17:30 Uhr Bayerisches Fernsehen Bardentreffen Nürnberg Lieder über Krieg und Frieden

Back to the roots: Das Nürnberger Bardentreffen kehrt heuer zu seinen Wurzeln in der Friedensbewegung zurück. Fast genau 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs startet das Kultfestival mit dem Schwerpunkt "Krieg und Frieden". [mehr]


Plakat "Sommernachtstraum" am Münchner Volkstheater | Bild: Jan Feindt, colourbox.com; Montage: BR zum Artikel Passionstheater Oberammergau Neuproduktion "Ein Sommernachtstraum"

Menschen, Elfen und Kobolde in einem irrwitzigen Verwirrspiel der Gefühle: Im Festspieltheater wird Shakespeares "Sommernachtstraum" mit Musik von Henry Purcell aufgeführt. Auch "Moses" und "Der Brandner Kaspar" sind wieder zu sehen. [mehr]


Luisenburg Festspiele 2014: Wegweiser zur Luisenburg | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Luisenburg Festspiele Bühnenzauber in Felsenkulisse

Auch in diesem Sommer gehen in Wunsiedel die schon legendären Luisenburg-Festspiele über die Bühne. Noch bis 24. August wird in stimmungsvoller Naturszenerie alles geboten, was theatertauglich ist: von Schauspiel bis Musical, von Kinderstückklassiker bis Kabarett. [mehr]


Brennerova, Wolf Haas, Cover-Bild | Bild: Hoffmann und Campe zum Artikel Wolf Haas - "Brennerova" "Jetzt ist schon wieder was passiert!"

Seine Romane rund um den grantigen Privatdetektiv Brenner sind Kult. Jetzt liegt mit "Brennerova" ein neuer Fall vor. Bayern 2 präsentiert sieben Lesungen mit Schriftsteller Wolf Haas in Bayern. [mehr]


Frank Schätzing während einer Lesung aus "Breaking News" bei der Lit.Cologne 2014 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Literatur multimedial Frank Schätzings "Breaking News"

Frank Schätzing schickt in seinem neuen Buch einen Reporter in die Wirren des Nahostkonflikts. Der Bestsellerautor präsentiert den Thriller auf seiner Lesetour in einer multimedialen Show, Bayern 2 ist Medienpartner der Bayern-Auftritte. [mehr]


Jan Weiler 2009 auf der Frankfurter Buchmesse | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Jan Weiler liest Mein Leben mit dem Pubertier

Bekannt geworden ist er durch seinen Roman "Maria, ihm schmeckt es nicht". Seitdem schreibt Jan Weiler unermüdlich weiter. Mit seinem neuesten Werk "Das Pubertier" kommt er auch nach Bayern, präsentiert von Bayern 2. [mehr]


Probe im März 2014, v.l. Demet Gül, Gunther Eckes, Paul Wolff-Plottegg | Bild: Thomas Dashuber zum Artikel "Urteile" Ein Theaterstück sucht nach der Wahrheit

Jahrelang standen die Angehörigen der NSU-Opfer unter dem Verdacht, kriminell zu sein. Staatsbehörden und Medien sprachen von "Türken-Mafia" und "Dönermorden" und ignorierten konsequent jeden Hinweis zur rechtsradikalen Szene. In ihrem Stück "Urteile"im Münchner Residenztheater untersucht Christine Umpfenbach, was in der Zeit zwischen den Morden und ihrer Aufklärung wirklich passiert ist. [mehr]