Bayern 2

Notizbuch Nahrungsmittel zwischen bio und konventionell

Donnerstag, 16.11.2017
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Die 28-Stunden-Woche:
Und es geht jetzt schon!

Notwendig oder nicht? Gespräch mit Birgit Harprath, BR

Landwirtschaft als Klima- und Ressourcenkiller in Brasilien:
Gespräch mit Prof. Antonio Andrioli, Sozialwissenschaftler und Agrarexperte

Nah dran: Der dritte Weg - Nahrungsmittel zwischen bio und konventionell
Von Jutta Schilcher

Wochenserie: "Wärmendes für kalte Tage - die Notizbuch Suppenküche"
Kürbiscremesuppe mit Kardamom

Moderation: Oliver Buschek

11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Nah dran: Der dritte Weg - Nahrungsmittel zwischen bio und konventionell

Viele Landwirte, die konventionell wirtschaften, tun mehr für ihre Tiere oder die Umwelt als gesetzlich vorgeschrieben. Manche freiwillig, weil ihnen der Tierschutz am Herzen liegt, andere, weil ihnen zum Beispiel die Molkerei vorschreibt, auf Gentechnik zu verzichten. Auf einer einzigen Packung Hähnchenfleisch aus dem Supermarkt kleben dann schon mal drei verschiedene Siegel: "Ohne Gentechnik", "Qualität aus Bayern" und das blaue Tierschutzlabel. Ist das alles nur Marketing oder bringt das den Landwirten und den Verbrauchern einen zusätzlichen Nutzen, also mehr Geld für die Erzeuger und höherwertige Produkte für die Kunden? Ist am Lebensmittelmarkt Platz für ein Segment zwischen "Bio" und normaler Massenware? Fragen, denen Jutta Schilcher im Notizbuch "Nah dran" nachgeht.