Bayern 2

Zeit für Bayern Bayerische Aspekte der Reformation

Martin Luther Magnete  | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 31.10.2017
12:05 bis 13:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Neue Zeiten - Neuzeit
Bayerische Aspekte der Reformation
Von Gerald Huber
Mit Beiträgen von Barbara Bogen, Birgit Fürst, Andreas Pehl und Anton Rauch
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Für die Geschichtswissenschaften ist der Beginn der Reformation eines der Signale für eine neue Ära, einen historischen Umbruch: Das Mittelalter wendet sich zur Neuzeit. Die damals lebenden Menschen haben diese Zäsur sicher nicht so wahrgenommen. Aber sie haben gespürt, zum Teil schon lange Zeit vorher, dass sich neue Sichtweisen auf die Welt und den Menschen Bahn gebrochen haben: Aus dem Primat der Gemeinschaft des Hochmittelalters wurde der Vorrang für das Individuum. Die Menschen lösten sich aus der Fixierung auf den Himmel und gewannen einen neuen Blick für die Welt. Aus dem Wissen für wenige wurde mit der Erfindung des Buchdrucks Information für viele. Solche neuen Sichtweisen haben in der Konsequenz auch begonnen, das Zusammenleben der Menschen radikal zu verändern - bis heute. Wir wollen uns in dieser Zeit-für-Bayern-Sendung zum Reformationstag die Frage stellen, wie sich die neuen Ansichten, die Aspekte der Reformationszeit in Bayern manifestiert haben.

Akustische Reisen durch Bayern Regionen

"Zeit für Bayern" bietet die Gelegenheit, alle Regionen Bayerns näher kennen zu lernen und neu zu erfahren. "Zeit für Bayern" ist bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees. Das "Bayern genießen-Magazin" mit Beiträgen aus den sieben bayerischen Regierungsbezirken gibt es in der Regel jeweils am ersten Sonntag des Monats.

"Zeit für Bayern" - sollte jeder haben!