Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Fantastische Mathematik

Georg Cantor erforschte die "Unendlichkeit" | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 05.09.2017
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Georg Cantor
Der Mathematiker, der die Unendlichkeit erforschte

Primzahlen
Eigensinnige Atome der Mathematik

Das Kalenderblatt
5.9.1830
In Wien wird das Vergnügungsetablissement Tivoli mit Rutschbahn eröffnet
Von Christiane Neukirch

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Georg Cantor - Der Mathematiker, der die Unendlichkeit erforschte
Autorin: Aeneas Rooch / Regie: Martin Trauner
Seit jeher hat Unendlichkeit die Menschen fasziniert. Antike Philosophen kamen zu dem Schluss, dass man sich zwar vorstellen kann, wie etwas unaufhörlich wächst und wächst, dass es aber Unendlichkeit als ein Objekt nicht gibt und man sie sich auch nicht vorstellen kann. Kirchenlehrer im Mittelalter deuteten gar: Unendlichkeit - das ist Gott. Es war ein Skandal, als der Mathematiker Georg Cantor Ende des 19. Jahrhunderts begann, die Unendlichkeit zu erforschen. So wie ein Botaniker Pflanzen in Art und Gattung einordnet, wollte er unendliche Mengen klassifizieren. Nicht nur, dass Cantor damit etwas Unerhörtes tat - er fand auch noch etwas Verblüffendes heraus, etwas ganz und gar Unvorstellbares.

Primzahlen - Eigensinnige Atome der Mathematik
Autorin: Christiane Neukirch / Regie: Martin Trauner
Sie sind bescheidene Existenzen, möchte man meinen: die Primzahlen, teilbar nur durch eins und durch sich selbst. Und doch sind sie die geheimen Stars unter den Zahlen. Nicht umsonst haben die Mathematiker ihnen so großspurige wie liebevolle Namen gegeben: "Säulen der Mathematik" oder "Juwelen der Zahlenwelt". Das ist nicht übertrieben, denn die Primzahlen besitzen große Macht. Auf ihnen ruht das Gebäude der Mathematik, und von ihnen hängt unsere moderne Welt mehr ab als uns vielleicht lieb sein kann. Denn die Primzahlen sind - so simpel sie scheinen - auch unberechenbar. Wie Kobolde führen sie uns an der Nase herum, sobald wir ihnen auf die Schliche kommen wollen. Unberechenbares aber ist Mathematikern Gräuel und Herausforderung zugleich. Und so sind sie den Primzahlen fieberhaft auf der Spur. Warum ist die Erkenntnis um das Wesen dieser eigenwilligen Zahlen einerseits so erstrebenswert und würde aber andererseits große Verwüstungen in unserem Alltag auslösen?

Moderation: Thies Marsen
Redaktion: Nicole Ruchlak

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.