40208

00:54 Die Nachrichten des Bayerischen Rundfunks

Von: BR-Nachrichtenredaktion

Stand: 22.10.2017 00:54 Uhr

Kataloniens Regionalpräsident kritisiert geplante Schritte der spanischen Regierung

Barcelona: Der katalanische Regierungschef Puigdemont hat die angekündigten Schritte der spanischen Zentralregierung gegen Katalonien als "Angriff auf die Demokratie" bezeichnet. Ministerpräsident Rajoy versuche, die Region zu erniedrigen, sagte Puigdemont. Zuvor hatte sich der Regionalpräsident an einem großen Protest in Barcelona beteiligt. Polizeiangaben zufolge waren rund 450.000 Menschen auf die Straße gegangen. Rajoy hatte angekündigt, die katalanische Regierung absetzen und in der Region baldmöglichst Neuwahlen abhalten zu wollen. Der spanische Senat will am kommenden Freitag darüber abstimmen.

Quelle: ARD Nacht 22.10.2017 01:00

Populist Babis gewinnt Parlamentswahl in Tschechien

Prag: Der umstrittene Milliardär Andrej Babis hat die Parlamentswahl in Tschechien mit großem Vorsprung gewonnen. Dem vorläufigen Endergebnis zufolge kam seine populistische Protestpartei ANO auf knapp 30 Prozent der Stimmen. Zweitstärkste Kraft wurden die Konservativen knapp vor den Rechtsextremen. Die Sozialdemokraten, die bisher den Regierungschef gestellt hatten, stürzten auf 7,3 Prozent ab.

Quelle: ARD Nacht 22.10.2017 01:00

Messerstecher von München ist wohl psychisch krank

München: Der Mann, der in der Landeshauptstadt Menschen mit einem Messer angegriffen hat, ist laut Polizei wohl psychisch krank. Es gebe keine Hinweise auf ein religiöses Motiv oder einen terroristischen Hintergrund, hieß es. Der 33-Jährige war bereits in der Vergangenheit wegen gefährlicher Körperverletzung polizeilich in Erscheinung getreten. Eine Blutuntersuchung soll jetzt klären, ob er Alkohol getrunken oder Drogen genommen hatte. Der Münchner hatte am Vormittag offenbar willkürlich acht Menschen in den Stadtteilen Au und Haidhausen attackiert. Sie wurden leicht verletzt. Die Polizei setzte etwa 500 Beamte ein. Zivilfahnder konnten den Angreifer nach etwa drei Stunden festnehmen. Er schweigt bisher zu den Vorwürfen. Die Beamten stellten ein Messer bei ihm sicher.

Quelle: ARD Nacht 22.10.2017 01:00

Maltesische Regierung setzt eine Million Belohnung aus

Valetta: Die Regierung von Malta hat im Fall der ermordeten Journalistin Caruana Galizia eine Million Euro Belohnung ausgeschrieben. Damit sollen Hinweise belohnt werden, die zur Aufklärung des Falles beitragen. Der Fall sei von außergewöhnlicher Wichtigkeit, heißt es in einer Erklärung der Regierung. Caruana Galizia war Anfang der Woche durch eine Autobombe getötet worden. Die prominente Bloggerin hatte mehrere Korruptionsaffären aufgedeckt. Zuletzt hatte sie Regierungsmitgliedern vorgeworfen, Geld auf Off-Shore Konten zu verstecken. Über die Opposition schrieb sie im Zusammenhang mit Drogengeschäften.

Quelle: B5 21.10.2017 21:45

Trump will Geheimakten zur Kennedy-Ermordung freigeben

Washington: US-Präsident Trump will die Geheimakten zur Ermordung von John F. Kennedy freigeben. Dabei handelt es sich um mehr als 3000 Dokumente, die das Attentat vom 22. November 1963 auf den damaligen Präsidenten behandeln. Am Donnerstag läuft eine gesetzliche Geheimhaltungsfrist aus - diese will Trump nun nicht verlängern. Eine offizielle Untersuchung war nach Kennedys Tod zu dem Ergebnis gekommen, dass er von dem Einzeltäter Lee Harvey Oswald erschossen wurde, der wiederum zwei Tage später von dem Nachtclub-Besitzer Jack Ruby getötet wurde. Die Version wurde vor allem von Verschwörungstheoretikern immer wieder angezweifelt.

Quelle: ARD Nacht 22.10.2017 02:00

Freie Wähler wollen absolute Mehrheit der CSU brechen

Dingolfing: Mit Angriffen auf andere Parteien hat Freie Wähler-Chef Aiwanger seine Partei auf den Landtagswahlkampf eingeschworen. Als Ziel gab er aus, die absolute Mehrheit der CSU im nächsten Jahr zu brechen. Der SPD warf Aiwanger vor, ihre soziale Rolle verspielt zu haben. Die FDP sei neoliberal. Die AfD habe nur Parolen zu bieten und keine Lösungen. Die Familienpolitik ist nach Aiwangers Vorstellung das klare Thema für den Wahlkampf. Die Freien Wähler wollen sich unter anderem dafür einsetzen, alle drei Kindergartenjahre kostenfrei zu machen. Der Klimaschutz soll in die bayerische Verfassung aufgenommen werden.

Quelle: B2/KL/Dig 21.10.2017 18:00

Martin Junge erhält Augsburger Friedenspreis

Augsburg: Der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes hat den diesjährigen Friedenspreis der Stadt erhalten. Martin Junge wurde bei einem Festakt für sein Engagement um die Versöhnung von Konfessionen und Religionen geehrt. Junge selbst dankte im Rahmen der Feierlichkeiten den Kirchen und Gemeinden in Deutschland für ihren Einsatz für Flüchtlinge. Der Augsburger Friedenspreis wird nur alle drei Jahre verliehen. Die Auszeichnung ist mit 12.500 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören der frühere sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow sowie der verstorbene Altbundespräsident Richard von Weizsäcker.

Quelle: B2/KL/Dig 21.10.2017 21:00

Entlaufener Wolf in Niederbayern lebend gefangen

Ludwigsthal: Mitarbeitern des Nationalparks Bayerischer Wald ist es gelungen, einen der entlaufenen Wölfe lebend zu fangen. Das Weibchen tappte in eine der aufgestellten Lebendfallen. Ein Tierarzt betäubte die Wölfin. Sie wird zur Beobachtung in ein separates Gehege gebracht. Zwei der sechs entlaufenen Wölfe sind noch unterwegs. Zwei wurden erschossen, ein Wolf geriet unter einen Regionalzug. Ein Unbekannter hatte vor gut zwei Wochen das Tor zum Wolfsgehege geöffnet.

Quelle: B2/KL/Dig 21.10.2017 17:00

FC Bayern siegt beim Hamburger SV mit 1:0

Hamburg: In der Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern am Abend mit 1:0 beim Hamburger SV gewonnen. Durch den Auswärtserfolg sind die Bayern jetzt punktegleich mit Tabellenführer Borussia Dortmund, wegen des schlechteren Torverhältnisses aber Zweiter. Die Borussen spielten in Frankfurt 2:2. Der FC Augsburg verlor daheim 1:2 gegen Hannover 96. Die übrigen Ergebnisse: Leipzig - Stuttgart 1:0 und Gladbach - Leverkusen 1:5. In der zweiten Fußballbundesliga unterlag Greuther Fürth bei Union Berlin mit 1:3. Außerdem schlug Kiel Bielefeld 2:1 und Braunschweig bezwang Bochum mit 1:0.

Quelle: B2/KL/Dig 21.10.2017 21:00

Das Wetter: In der Nacht zunehmend regnerisch, Abkühlung auf 10 bis 7 Grad

Das Wetter in Bayern: In der Nacht von Westen her zunehmend regnerisch und Abkühlung auf 10 bis 7 Grad. Bis zum Dienstag oft bewölkt und zeitweise Regen, am Alpenrand mitunter länger anhaltende Regenfälle. Nächtliche Tiefstwerte 8 bis 4 und Tageshöchstwerte 7 bis 13 Grad.

Quelle: B2/KL/Dig 21.10.2017 20:00


40208