ARD-alpha - Campus Cinema


60

50 Jahre HFF Hochschule für Fernsehen und Film München

Keine deutsche Filmhochschule hat so viele Oscar-Anwärter und -PreisträgerInnen hervorgebracht wie die HFF München: 2016 gingen beim Deutschen Fernsehpreis drei Lolas an einen Absolventen der HFF und ein Studierender gewann sogar den Studenten-Oscar.

Von: Christian Wurzer

Stand: 08.08.2016

Viel Praxis im Studium und herausragende Professoren und Dozenten zeichnen die HFF aus. Viele von ihnen haben große Namen in der Filmbranche, so etwa Michael Ballhaus, mehrfach nominiert für den Oscar, lange Zeit der Kameramann von Martin Scorsese, oder die Produzentin, Regisseurin und Schriftstellerin Doris Dörrie. Jährlich bietet die HFF 50 Studienplätze an. Auf diese bewerben sich allerdings mehrere Hundert Interessierte mit ihren Arbeitsproben.

Hochschuldaten

  • Studierende: 380
  • Studiengänge: 5, Kino- und Fernsehfilm, Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik, Produktion und Medienwirtschaft, Drehbuch, Kamera.
  • Ergänzungsstudiengang: 1. Theater-, Film- und Fernsehkritik

Studium

Arbeit mit der Kamera

Im Grundstudium lernt jeder Studierende alles, was er benötigt, um einen Film zu produzieren, von der Kamera, über Regie, zum Drehbuch, bis hin zur Organisation der Produktion. Im Hauptstudiengang spezialisieren sich die Studierenden für einen der fünf Studienbereiche.

"Die Hochschule für Fernsehen und Film ist ihrem Selbstverständnis nach Ort einer umfassenden Bildung und Ausbildung mit dem Ziel, begabte junge Menschen in ihrer Entwicklung zu künstlerischen Persönlichkeiten zu fördern und sie auf ihrem Weg zu einem individuellen filmischen Ausdrucksvermögen zu ermutigen und zu begleiten."

Ziel der Ausbildung an der HFF

Kooperationen mit Münchner Universitäten und Hochschulen

Die Hochschule für Fernsehen und Film München

Die HFF liegt im sogenannten Münchener Akademieviertel. Sie kooperiert mit der benachbarten Technischen Universität München im Bereich Games, mit der Alten Pinakothek in Ausstellungen und mit der Kunstakademie. Gemeinsam mit der Bayerischen Theaterakademie "August Everding" bietet die HFF den Ergänzungsstudiengang Theater-, Film- und Fernsehkritik an.

Technische Ausstattung der Hochschule

  • Kino-Hörsäle: 4
  • TV-Studios: 2
  • Filmstudios 2
  • TV Regie: 1
  • Drehaußengelände: Das "graue Haus", mit innen verstellbaren Wänden ausgestattet.
  • Postproduktionsbereich: 11 Schneideräume, Tonmischung TV, Tonmischung FILM, Sounddesign, Serversystem DDP, Filmabtaster 35mm/16mm, Color Grading, Mastering, VFX, Encoding, Computerräume mit je 10 Systemen.

Studienabschlüsse und Netzwerke:

"Lichtseminar für Regisseure" an der HFF

Am Ende des achtsemestrigen Studiums steht die Diplomarbeit, je nach Studienrichtung entweder ein Abschlussfilm, oder ein Abschlussdrehbuch. Seit Kurzem bietet die HFF in Kooperation mit der Ludwig-Maximilians-Universität Promotionen an. Schon im Studium knüpfen die Filmschüler mit ihren Mitstudierenden die Netzwerke, die sie auch später in ihrem Berufsleben brauchen können.

HFF-Studierende und Absolventen auf der Berlinale 2015

Auf der Berlinale 2015 haben Absolventen der HFF wieder Preise gewonnen. Diesmal waren es Studenten Anatol Schuster (Regie) und Julian Kurbasik (Kamera), sowie Isabelle Bertolone und Benedikt Weber (beide Produktion) mit ihrem Film "Der ideale Ort" und der international erfolgreiche Filmemacher Wim Wenders, einer der ersten Studenten an der HFF.


60