ARD-alpha - alpha-Forum


8

Astrophysikerin und Wissenschaftsjournalistin Anderl, Sibylle

Dr. Sibylle Anderl ist Astrophysikerin und FAZ-Redakteurin. Nach ihrer Promotion forschte sie in Grenoble zu den Themen Sternentstehung und Astrochemie. 2017 erschien ihr Buch "Das Universum und ich: Die Philosophie der Astrophysik".

Stand: 06.07.2017 | Archiv

"Zu denken, dass man wirklich an der Wahrheit dran ist, dafür muss man schon ein sehr, sehr großer Optimist sein. Aber hier stellt sich selbstverständlich auch immer die Frage nach Unsicherheiten. Ich glaube, das ist etwas, was die Wissenschaftler insbesondere auszeichnet: dass man versuchen muss, möglichst gut einzuschätzen, wie groß die Unsicherheiten in Bezug auf bestimmte Aussagen sind. Hat man in Bezug auf die Daten womöglich etwas übersehen? Wie sicher ist man bei Modellaussagen oder sonstigen wissenschaftlichen Aussagen mit dem, was man behauptet? Ich glaube, das ist die Kompetenz, die die Wissenschaftler stärker auszeichnet als ein besonders privilegierter Zugang zu Wahrheit."

Sibylle Anderl

Zur Person

  • Geboren
  • 29. November 1981 in Oldenburg
  • Ausbildung
  • Physik- und Philosophiestudium an der Technischen Universität Berlin
  • Abschlüsse: Diplom in Astrophysik, Magister in Philosophie
  • 2014 Promotion in Astrophysik an der Universität Bonn
  • Beruf
  • Astrophysikerin und Journalistin

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Wissenschaftsjournalistien
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 2010-2017 freie Mitarbeiterin bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
  • 2013-2017 Forschungstätigkeit am Institut de Planétologie et d'Astrophysique de Grenoble
  • Seit 2017 Redakteurin im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Ressort "Natur und Wissenschaft"

Veröffentlichungen

  • Das Universum und ich. Die Philosophie der Astrophysik, München: Hanser, 2017.

8