ARD-alpha - alpha-Forum


13

Wirtschaftsjournalist, Vorsitzender Ludwig-Erhard-Stiftung Tichy, Roland

Roland Tichy ist Journalist, er war Chefredakteur verschiedener Zeitschriften, zuletzt der "Wirtschaftswoche". Seit 2014 ist er Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung, einem gemeinnützigen Verein, der 1967 von Altbundeskanzler Ludwig Erhard zur Förderung der sozialen Marktwirtschaft gegründet worden war.

Stand: 15.09.2016 | Archiv

"Meine Erfahrung ist immer wieder, dass sich die Menschen sehr kritisch danach umschauen, wo sie sich unterschiedliche Nachrichten holen können. Sie holen sich den 'Spiegel' und dann eine konservative Zeitung, sie holen sich im Fernsehen ihre Informationen und auch im Internet, und dies immer von unterschiedlichen Anbietern. Journalisten meinen ja immer, dass die Leute ihnen gehören und die Leute dann von ihnen mit Fernsehen, Zeitungen, Internet usw. bedient werden. Aber die Leute reagieren anders, sie suchen sich die Informationsquellen aus unterschiedlichen Bereichen. Wer da vernünftig und mit guten Argumenten eine andere Sichtweise anbietet, hat eine große Möglichkeit, denn das ist ein Wettbewerbsvorteil. Aber das setzt natürlich Mut voraus, Mut, eine andere, eine abweichende Meinung zu haben. Und das setzt natürlich auch die Kompetenz voraus, diesen Sachverhalt überhaupt anders sehen zu können."

Roland Tichy

Zur Person

  • Geboren
  • 11. November 1955 in Bad Reichenhall
  • Ausbildung
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität München
  • Beruf
  • Diplom Volkswirt, Journalist

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Vorstandsvorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 1983-1985 Mitarbeiter im Planungsstab des Bundeskanzleramtes
  • Bonn-Korrespondent der Wirtschaftswoche
  • Stellvertretender Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins Capital
  • 1991-1995 Chefredakteur des Unternehmermagazins Impulse
  • 2000-2002 Chefredakteur der Zeitschrift Telebörse
  • 2002-2007 Chefredakteur des Magazins Euro
  • 2007-2014 Chefredakteur des Magazins Wirtschaftswoche
  • Seit 2014 Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung

Veröffentlichungen

  • Gesammelte Einblicke, Frankfurt am Main: Quell, 2013.
  • (Hrsg.) Große Ökonomen und ihre Ideen. Wie Vordenker und Außenseiter Politik und Wirtschaft beeinflusst haben – und was wir heute von ihnen lernen können, Wien: Linde, 2012.
  • (Hrsg.) Guide 2012 M&A und Corporate Finance. Beteiligungsgesellschaften, Investmentbanken, Corporate-Finance-Beratungen, Düsseldorf: Handelsblatt, 2011.
  • Roland Tichys Totale. Wende-Jahre: Wohin steuert Deutschland?, Frankfurt am Main: Quell Edition, 2011.
  • Roland Tichys Totale. Wohin treibt Europa?, Frankfurt am Main: Quell Edition, 2010.
  • Roland Tichys Totale. Gesammelter Einblick 2007-2009, Frankfurt am Main: Quell Edition, 2009.
  • Die Pyramide steht Kopf. Die Wirtschaft in der Altersfalle und wie sie ihr entkommt (zusammen mit Andrea Tichy), aktualisierte Taschenbuchausgabe, München: Piper, 2003, .
  • (Hrsg.) Deutschland einig Rundfunkland? Eine Dokumentation zur Wiedervereinigung des deutschen Rundfunksystems 1989-1991, München: Fischer, 2000.
  • Ab in die neue Mitte! Die Chancen der Globalisierung für eine deutsche Zukunftsgesellschaft, Hamburg: Hoffmann und Campe, 1998.

Erstsendung: 11.10.2016


13