ARD-alpha - alpha-Forum


4

Sportwissenschaftler Digel, Helmut

Der Sportwissenschaftler und Sportfunktionär Prof. Dr. Helmut Digel nennt Doping unmissverständlich Betrug. Zwar ist die Kontrolle der Athleten verbessert worden, aber gegen das organisierte Dopen mit immer neuen Substanzen hilft die Sportgerichtsbarkeit alleine nicht weiter.

Stand: 10.07.2014 | Archiv

"In der Realität hat sich allerdings gezeigt, dass die Entwicklung der Substanzen, mit denen man die Gegner betrügen kann, ungehindert fortschreitet. Der Dopingsumpf hat sich immer mehr ausgeweitet und immer mehr olympische Sportarten sind vom Dopingproblem betroffen. Wir haben 28 Sommersportarten bei den Olympischen Spielen und in allen 28 Disziplinen haben wir positive Dopingfälle zu beklagen."

Helmut Digel

Zur Person

  • Geboren
  • 6. Januar 1944 in Aalen
  • Ausbildung
  • Studium der Germanistik, Sportwissenschaft und Erziehungswissenschaft an der Universität Tübingen
  • 1975 Promotion an der Universität Tübingen
  • Beruf
  • Sportwissenschaftler

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Sportwissenschaftler
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 1964–1967 Spieler in der Handball-Bundesliga-Mannschaft des SV Möhringen
  • 1969–1973 Handballtrainer
  • 1978–1990 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Deutschen Sportbundes (DSB)
  • 1979 Habilitation an der Universität Frankfurt am Main
  • 1990–1994 Mitglied des DSB-Präsidiums
  • 1991–1993 Beratendes Mitglied des Präsidiums des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV)
  • 1993–2001 Präsident des DLV
  • 1993–2002 Vizepräsident des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschland (NOK)
  • 1995 Mitglied der IAAF-Council
  • 1999 Professor am Institut für Sportwissenschaft der Universität Tübingen
  • 2001 Vizepräsident der IAAF
  • 2002-2010 Direktor des Institutes für Sportwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • 2007 Mitglied des Council der IAAF

Veröffentlichungen

  • Verlorener Kampf. Über Betrug im Sport, Schorndorf: Hofmann, 2013.
  • Sportentwicklung in der Moderne, Schorndorf: Hofmann, 2013.
  • Fair Play. Verantwortung im Sport, Essen: Hellblau, 2011.
  • Berufsfeld Trainer im Spitzensport (zusammen mit Ansgar Thiel, Robert Schreiner und Sven Waige), Schorndorf: Hofmann, 2010.
  • Quergedacht. Essays zum Sport, Schorndorf: Hofmann, 2008.
  • Hochleistungssport in Russland (mit Verena Burk & Heike Sloboda), Weilheim: Bräuer, 2006.
  • Hochleistungssport in den USA (zusammen mit Marcel Fahrner und Andreas Utz), Stuttgart: Stiftung Sport in der Schule, 2005.Hochleistungssport in Italien (zusammen mit Monica Barra), Weilheim/Teck: Bräuer, 2004.
  • Hochleistungssport in Australien (zusammen mit Alexander Kruse), Weilheim/Teck: Bräuer, 2004.
  • Hochleistungssport in Frankreich (zusammen mit Marcel Fahrner), Weilheim/Teck: Bräuer, 2003.

4