ARD-alpha - alpha-Forum


5

Philosoph Ernst, Gerhard

Prof. Dr. Gerhard Ernst ist Philosophieprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg und er ist Autor von Büchern wie "Philosophie als Lebenskunst. Antike Vorbilder, moderne Perspektiven" (2016) oder "Denken wie ein Philosoph. Eine Anleitung in sieben Tagen" (2012).

Stand: 03.02.2017 | Archiv

"Die Art und Weise, wie wir mit moralischen Thesen umgehen, zeigt meines Erachtens, dass wir davon ausgehen, dass es ein Richtig und ein Falsch gibt. Die Objektivität der Moral ist ja zunächst einmal nicht mehr als das, nämlich die These: Es gibt so etwas wie Wahrheit oder Falschheit in der Moral. Das heißt, die These lautet eben nicht: 'Ich weiß, was in der Moral wahr oder falsch ist. Ich habe einen speziellen Zugang dazu.' Es gibt also überhaupt etwas zu wissen, wenn auch nur 'irgendetwas'."

Gerhard Ernst

Zur Person

  • Geboren
  • 1971 in Landau in der Pfalz
  • Ausbildung
  • Studium der Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie sowie Physik in Kaiserslautern und München
  • 1995 Diplom in Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2001 Bakkalaureat an der Hochschule für Philosophie München und Promotion zum Dr. phil. an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Beruf
  • Philosoph und Hochschullehrer

Funktionen und Ämter

  • Aktuelle Funktion
  • Professor an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • Ämter/berufliche Stationen
  • 2001-2004 wissenschaftlicher Assistent an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2004-2008 wissenschaftlicher Oberassistent an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2005-2008 Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Göttingen, Aachen, Hamburg und Magdeburg
  • 2008-2012 Professor für Geschichte der Philosophie und praktische Philosophie an der Universität Stuttgart
  • Seit 2010 Mitherausgeber der Zeitschrift für philosophische Forschung
  • Seit 2012 Professor für Philosophie an der Universität Erlangen-Nürnberg

Veröffentlichungen

  • (Hrsg.) Philosophie als Lebenskunst. Antike Vorbilder, moderne Perspektiven, Berlin: Suhrkamp, 2016.
  • (Hrsg. zusammen mit Lisa Marani) Das Gettierproblem. Eine Bilanz nach 50 Jahren, Münster: Mentis, 2013.
  • Denken wie ein Philosoph. Eine Anleitung in sieben Tagen, München: Pantheon, 2012.
  • (Hrsg. zusammen mit Stephan Sellmaier) Universelle Menschenrechte und partikulare Moral, Stuttgart: Kohlhammer, 2010.
  • (Hrsg) Moralischer Relativismus, Paderborn: Mentis, 2009.
  • Die Objektivität der Moral, Paderborn: Mentis, 2008.
  • Einführung in die Erkenntnistheorie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2007.
  • Die Zunahme der Entropie. Eine Fallstudie zum Problem nomologischer Reduktion, Paderborn: Mentis, 2003.
  • Das Problem des Wissens, Paderborn: Mentis, 2002.

5