BR Fernsehen - SÜDLICHT


89

SÜDLICHT Was ist die Kunst der Zukunft, liebe Anna McCarthy?

Bumillo trifft Anna McCarthy. In Bayern geboren, studierte sie in Glasgow und München Kunst. Die 36-Jährige ist eine Rebellin. Performance, Film, Installationen, Zeichnungen oder Malerei - alles beherrscht sie, um humorvoll und subversiv Politik und Gesellschaft zu reflektieren.

Stand: 21.07.2017

Ehe sich Bumillo versieht, ist er Teil einer Performance. Denn Anna McCarthy bestellt spontan für den Südlicht-Dreh ein Dutzend Freunde und Verwandte ins Turmstüberl im Valentin-Karlstadt-Musäum, wo bereits die Damentoilette von ihr zu einer Kapelle umgestaltet wurde, um eine Gesangseinlage zu präsentieren.

Anna McCarthy im Gespräch mit Bumillo

Ihre Arbeiten reichen vom politischen Umzug zum Jahrestag des Ersten Weltkriegs bis zu einem Film über den Putsch in der Türkei und das Ende der Pressefreiheit oder einem Reenactment von Rainer W. Fassbinder in Hollywood - und sie als Hauptdarstellerin immer mittendrin. "How To Start A Revolution - The Musical" oder "What Are People For" nennt sie ihre Werke und traut sich augenzwinkernd, die großen und letzten Fragen zu verhandeln. Wenn Anna McCarthy arbeitet, geschieht das temporeich, improvisiert und trotzdem nie zufällig.

Bumillo im Gespräch mit Reinhard Grüner

Über ihre Bedeutung spricht Bumillo mit der Kuratorin Stephanie Weber vom Lenbachhaus, die sie bei "Favoriten III" im Kunstbau ausstellte. Und der Künstlerbuchsammler Reinhard Grüner zeigt Bumillo begeistert Anna McCarthys „Radical Pop Up Porn“ in seiner eigenwilligen Sammlerwohnung.

Bumillo im Sarg, einem Requisit der Künstlerin Anna McCarthy

Mit Bumillo malt Anna McCarthy ein Schild zu ihrer neuen Ausstellung "Die Hölle" im Valentin-Karlstadt-Musäum in München, hängt ein Protestbanner aus dem Südturm des Isartors und verabschiedet ihn fröhlich in ihrem Lieblingsrequisit, einem weiß gestrichenen Sarg.

Das war's mit Südlicht. Danke Bumillo!

Ausstellung

Die Sonderausstellung "Die HÖLLE" von Anna McCarthy wird am 27. Juli 2017 um 18 Uhr im Valentin-Karlstadt-Musäum eröffnet und läuft bis zum 24. Oktober 2017.

Bis zum 31. Juli 2017 ist im Kunstverein Göttingen noch die Ausstellung "Anna McCarthy: What Are Peole For?" zu sehen.


89