BR Fernsehen - natur exclusiv


5

natur exclusiv Der Rhein - Von den Burgen in die Berge

Der Rhein ist weit mehr als nur ein romantischer Fluss. Eine Reise von der Mündung bis zur Quelle führt durch Landschaften, in denen sogar echte Wildnis zu finden ist. Es sind Landschaften, in denen so viele Tiere und Pflanzen zu Hause sind wie an keinem anderen Fluss Europas.

Von: Jan Haft

Stand: 24.05.2017

Der Rhein - Bergrhein | Bild: WDR/WDR/nautilusfilm

Für die zweiteilige Dokumentation ist das Filmteam dem Rhein stromaufwärts von der Mündung im niederländischen Wattenmeer durch sechs Länder hinauf zu den Rheinquellen in den Schweizer Alpen gefolgt und hat Tiere beobachtet, die am oder im Rhein leben: alteingesessene wie den Hecht, Heimkehrer wie den Biber und Neuankömmlinge wie den Halsbandsittich. Im Mündungsdelta tummeln sich Seehunde, und im Oberlauf blicken Steinböcke auf seine Fluten hinab. Smaragdeidechsen, Uhus, Wildschweine und Weinhähnchen gehören zu den tierischen Stars des Films wie auch Wasseramsel, Siebenschläfer, Mausohrfledermaus und Hunderttausende Wasservögel, die in der kalten Jahreszeit am Rhein rasten und hier überwintern. 

Spektakuläre Bilder einer faszinierenden Flusslandschaft

Im zweiten Teil beginnt die Flussreise am Lorelei-Felsen, führt an sonnigen Hängen samt ihrer mediterranen Tierwelt vorbei und zeigt die üppigen Auwälder am Oberrhein. Über den Rheinfall von Schaffhausen, den Bodensee und das Rheindelta bei Fußach geht es weiter bis in die Alpen zur Quelle des Flusses. 
Der Zweiteiler liefert in spektakulären Bildern ein Porträt einer faszinierenden Flusslandschaft und bietet Einblicke in die Natur eines der berühmtesten Flüsse der Welt.

Foto-Impressionen:

Sendehinweis

"Der Rhein" wird in zwei Teilen ausgestrahlt:

  • "Der Rhein - Von der Nordsee zur Lorelei" sehen Sie am Samstag, 27.05.2017 um 18.45 Uhr in "natur exclusiv" im BR Fernsehen.
  • "Der Rhein - Von den Burgen in die Berge" sehen Sie am Samstag, 03.06.2017 um 18.45 Uhr in "natur exclusiv" im BR Fernsehen.

5