BR Fernsehen - Abendschau


555

Unser Team Dürfen wir uns kurz vorstellen ...

Wenn Sie um 18.00 Uhr das BR Fernsehen einschalten, begrüßen Sie von Montag bis Freitag Claudia Finger-Erben, Christoph Deumling und Roman Roell. Im Wechsel natürlich! Und um 17.30 Uhr bei "Die Abendschau - Der Süden" sehen Sie Annette Betz, Andrea Otto und Tom Meiler. Natürlich ebenfalls im Wechsel!

Stand: 20.04.2017

Abendschau | Bild: BR

Claudia Finger-Erben

Noch ein Radiogesicht im Fernsehen. Nach fast zehn Jahren bei BAYERN 3 hatte es sich zum Fernsehen rumgesprochen, dass ich eine Mittelfränkin bin, die die Wiesn mag und zehn Dirndl hat. Und so wurde ich 2015 Wiesn-live-Moderatorin. Nächster Schritt: Abendschau. Ich freu mich so sehr! In dieser Sendung ist alles möglich! Und sie ist mit den geliebten Radiosendungen bei BAYERN 3 kombinierbar. Ich würde über mich als fröhliche Optimistin bezeichnen. Mein Leitspruch lautet "Mach was draus" - der hilft echt fast immer. Ich komme aus Rednitzhembach im Landkreis Roth - wo es mich auch immer wieder hinzieht, weil ich ein absoluter Familienmensch bin. Außerdem findet in der Heimat der Challenge Triathlon statt, bei dem ich schon während der Schulzeit mitgeholfen habe. Inzwischen ist Bayern 3 Medienpartner und ich bin jedes Jahr mit dem Mikro in der Zielarena. Studiert habe ich Germanistik und Kommunikationswissenschaft in Bamberg und Hamburg. Schon währenddessen ist die Radiobegeisterung gewachsen. Nach Praktika und Volontariat bei kleineren und größeren Privatsendern war ich in Hamburg beim NDR als Nachrichtenredakteurin und Moderatorin. Seit 2006 bin ich beim BR und lebe mit Mann und Sohn in München.

Christoph Deumling

Wenn man mein Leben mit König Fußball vergleicht, dann war der Anpfiff bei mir schon recht früh. Noch bevor ich mit dem Dreirad München erobern konnte, bin ich hinter allem hergerannt, was rund war. Viele Jahre lang saß ich jeden Samstag ab 15.00 Uhr im Hörfunkstudio und zählte bei "Heute im Stadion" die Tore zwischen Hamburg und München. Auch sonst spiele ich gerne Doppelpass: zwischen Bayern 1 und der Abendschau - pünktlich zum Feierabend in Bayern um 18.00 Uhr. Weil ein Fußballer alleine aber nicht sehr weit kommt, ist mir ein gutes Miteinander im Leben sehr wichtig. Das Team der Abendschau ist dabei mehr als nur eine gute Mannschaft - mit starken Stürmern, pfiffigen Liberos und erfahrenen Trainern!

Roman Roell

Ich bin geborener Bayer (manche sagen auch "Moment amol, du bist doch a Schwob!"), Sternzeichen Skorpion, in Burgau (Lkrs. Günzburg) auf die Welt gekommen und zur 5. Klasse nach Augsburg zugezogen ;-), Familienmensch und Papa von 2 Mädls, deren Hund ich täglich Gassi führen muss (Entschuldigung: darf;-) Sprachen: Fließend Schwäbisch, Französisch und Englisch, verstehe aber natürlich auch alle anderen Dialekte zwischen Berchtesgaden und Aschaffenburg, Kempten und Hof. Weit weg von daheim red ich sogar auch mal Hochdeutsch. Dem FC Augsburg und den Augsburger Panthern drücke ich im Sport die Daumen, bin aber auch großer Fan vom FC Bayern München. Beim Kampf um Deutsche Meisterschaft oder Championsleague-Trophy kommt man sich da ja noch nicht wirklich in die Quere ;-) Meine größte Leidenschaft aber ist Menschen treffen, spannende Gespräche führen, Geschichten hören und erzählen. Ob als Radio-Moderator vormittags zwischen 9 bis 12 Uhr in Bayern 3, bei der BR-Radltour, in Winterklamotten als Stadionkommentator beim Ski-Weltcup, mit Smoking und Fliege als Ringsprecher bei "Boxen im ERSTEN" oder auch in Tracht als Interviewer beim Trachten- und Schützenumzug zum Oktoberfest - ich hatte das Mega-Glück, meine Leidenschaft schon während meines Wirtschaftsstudiums in Augsburg zum Beruf machen zu dürfen. Nach längerem Auslandsaufenthalt mit den Stationen Radio Monte Carlo und Französisches Fernsehen TF1 gings für mich zurück nach Bayern, wo es bekanntlich am schönsten ist. Wann immer Sie also spannende Geschichten aus Ihrer Region sehen und interessante Gäste erleben möchten, wir sind täglich von Montag bis Freitag zwischen 18:00-18:30 Uhr live für Sie da. Also, vielleicht ja bis gleich - ich freu mich auf Sie!

Die Moderatoren der Abendschau aus dem Süden

Annette Betz

In München geboren, eingeschult und ausgebildet, packte mich das Fernweh: ein Fulbright-Stipendium öffnete das Tor zur Welt, ich studierte Journalismus in den USA und arbeitete bei CBS. Anfang der 90er Jahre, die Rückkehr nach Bayern, bei meinem Heimat-Sender BRFernsehen fand ich Herausforderungen als Reporterin, Sprecherin und Moderatorin. Ein Gesicht der Abendschau wollte ich immer sein, wurde ich Mitte der 90er: wieder ein Traum erfüllt! Landesweit und regional : mittlerweile Jahrzehnte dabei und trotzdem ist keine Sendung wie die andere! Eines meiner Glanzlichter ist die BR-Radltour, immer Anfang August und immer bin ich dabei, quer durch Bayern, tagsüber auf dem Radl und abends vor der Kamera! Da bleibt nicht mehr viel Zeit, sie gehört Familie & Freunden, dem Garten und dem Sport.

Andrea Otto

Eigentlich wollte ich ja mal Italienerin werden. Okay, da war ich vier und wusste noch nicht, dass das kein Beruf ist. Immerhin hatte ich jahrelang einen italienischen Brieffreund, den ich – natürlich – beim Campingurlaub mit den Eltern an der Adria kennengelernt habe. Also musste ein neues Berufsziel her und nachdem ich gerne rede, Menschen kennenlerne, lache und jeden Tag eine neue Herausforderung brauche bin ich über eine Buchhändlerlehre beim BR gelandet. Ich kenne sie alle! Bayern 3, B5aktuell, den Sport und natürlich die Abendschau – der Süden! Überall dort war und bin ich noch zuhause und fühle mich wohl. Denn wie immer im Leben – die Mischung macht’s. Wenn ich mir beim Wintersport in der ARD bei minus 20 Grad in Lillehammer mal wieder die Finger abgefroren habe, freue ich mich umso mehr aufs schöne warme Abendschau-Studio. Wenn ich versuche im Fußball-Interview Ronaldo auf Spanisch zu folgen bin ich froh wenn Sie, unsere Gäste in der Abendschau, kurz vor der Sendung im nettesten bayerisch mit mir plaudern. Ich bin Bayerin aus Leidenschaft (jaaa, vergessen Sie die Italienerin), nähe Dirndl selbst, lese viel (zur Zeit hauptsächlich meiner Tochter Kinderbücher vor und meinem Mann die Speisekarte wenn er mal wieder seine Brille daheim vergessen hat ;-)), liebe die Berge, das Meer und den Sport. Und oft auch einfach nur die Stille.

Tom Meiler

Ein Oberpfälzer, der in Bayern dahoam ist…das trifft es wohl am besten. Als gebürtiger Amberger hat es mich immer weiter Richtung Süden verschlagen. Für mein Studium bin ich in Regensburg gelandet. Letztendlich hat mir aber erst meine fußballerische Vergangenheit beim SSV Jahn den Weg in den Journalismus geebnet. Insidern ist "Radio Waterloo" auf unseren Heimfahrten von den Auswärtsspielen heute noch ein Begriff. Der lehrreichen Zeit in einem Regionalsender folgte der Sprung zum BR in die Sportredaktion. Dort erfülle ich mir gerade den Kindheitstraum als Moderator der Kultsendung "Blickpunkt Sport". Seit über 10 Jahren bin ich inzwischen im Team der Abendschau und habe dort die Vielfalt Bayerns in allen seinen Facetten gezeigt bekommen. Das Münchner Oktoberfest gehört da im Besonderen dazu…die täglichen Live-Sendungen von der Wiesn sind zweifelsohne die anstrengendsten, aber auch emotionalsten bisher für mich gewesen. Ich finde es faszinierend, was Bayern an schönen Ecken und spannenden Menschen zu bieten hat. Alle werde ich wohl nie kennenlernen, aber ich möchte so viel(e) wie möglich erleben… das ist mein täglicher Ansporn, auch für unsere Zuschauer bei der Abendschau.

Anja Miller (Redaktionsleiterin)

Wird die Abendschau jetzt weiblich? Das bin ich in letzter Zeit manchmal gefragt worden. Naja, sie hat jetzt eine Chefin, aber das war's dann auch schon. Ich glaube nicht, dass ich die Dinge anders einordne oder entscheide, als meine männlichen Kollegen. Wir haben alle das Handwerk gelernt und wollen jeden Tag das Beste für die Zuschauerinnen und Zuschauer geben. Apropos gelernt: ich habe, ganz klassisch, bei regionalen bayerischen Tageszeitungen angefangen und kam dann über einen Studentenjob als aktuelle Reporterin zum Studio Franken des Bayerischen Rundfunks. Als das Journalistik-Diplom geschafft war, ging's noch in eine 18-monatige Ausbildung zur Hörfunk und Fernsehredakteurin – das Volontariat. Der BR ist ja ein sehr großes Medienhaus und ich hatte in den letzten Jahren die Chance, an vielen Stellen Erfahrungen zu sammeln: erst Wirtschaftsredaktion, dann ARD-Mittagsmagazin, Studio Rom, Ausbildungsleitung, Rundschau. Für die bin ich immer noch zuständig und das macht es sehr spannend: Abendschau und Rundschau – wie unterscheiden sich die beiden Sendungen und ergeben am Ende doch das ganze Bild von Bayern? Gleichzeitig wollen wir die wichtigsten Nachrichten aus Deutschland und der Welt für Bayern gut aufbereiten. Das ist unsere tägliche Herausforderung und Freude. Wenn Sie Fragen oder Anregungen zur Sendung haben, schreiben Sie uns gerne an rundschau@br.de oder abendschau@br.de. Auf Twitter und facebook sind wir unter der Marke BR24 zu finden.


555