Der Funkstreifzug

Missbrauch unter den Augen der Bischöfe - was wussten Ratzinger und seine Nachfolger?

Als Kind schrieb der heute erwachsene Stefan eine unbeholfene Bitte in das offene Buch einer Wallfahrtskirche: "Die sexuele Belestigung soll aufhören". Niemand reagierte auf diesen Hilferuf. Stefan wurde mit 12 erstmals sexuell missbraucht - von Peter H., dem Pfarrer in Garching an der Alz. Die Causa Peter H. ist eine der größten Missbrauchsfälle in kirchlichem Kontext; H. missbrauchte mindestens 23 Kinder. In Kürze wird ein unabhängiges Gutachten zum sexuellen Missbrauch in der Erzdiözese München und Freising veröffentlicht. Darin wird auch die Verantwortung des einstigen Münchner Bischofs und späteren Papstes Josef Ratzinger und seiner Nachfolger untersucht.

Missbrauch unter den Augen der Bischöfe - was wussten Ratzinger und seine Nachfolger? | Bild: Ivo Mayr / Correctiv
20 Min. | 11.1.2022

VON: Antje Dechert, Beate Greindl, Markus Bensmann

Neueste Episoden