Familie

Eigentlich sind Betthupferl kleine Süßigkeiten kurz vor dem Zubettgehen. Seit über 60 Jahren jedoch sind für die meisten bayerischen Kinder "Betthupferl" die kleinen Gutenachtgeschichten von Kater Calogero, vom Riesen Simon Säbelzahn oder von der geheimen Cofi-Bande und vielen, vielen anderen Helden. Für Kinder, Eltern und alle, die gute Gutenachtgeschichten zu schätzen wissen.
Was war Mozarts Lieblingsessen? Warum brauchen Dirigenten einen Stock? Wie funktioniert ein Schlappophon? Diese und viele andere Fragen beantwortet "Do Re Mikro", die Musiksendung für Kinder in BR-KLASSIK. Hier kommen nicht nur berühmte Musiker und Dirigenten zu Wort, sondern auch Komponisten, Konzertflügel und Kobolde.
Jeden ersten Sonntag im Monat um 14.05 Uhr heißt es in BR-KLASSIK: "Kinder machen Programm". Ob junges Orchester, Chor, Musikschule, Schulklasse oder eine andere Gruppe - jeder kann sich bewerben und seine eigene "kleine Wunschmusik" gestalten. Du willst auch mitmachen? Dann schick uns Deine Bewerbung per Mail an: doremikro@br.de.
Kinder haben Fragen zum aktuellen Tagesgeschehen. Der Kinderfunk beantwortet diese mit der Nachrichtenredaktion des Bayerischen Rundfunks in seiner Kinder-Nachrichten-Sendung "klaro". Jede Woche stellt eine andere vierte Klasse einer Grundschule in Bayern Fragen, die dann von Experten verständlich beantwortet werden.
Bayern 2

radioMikro

Sie kriechen in die Kanäle unter der Stadt, springen mit dem Fallschirm aus schwindelnder Höhe. Sie schauen hinter die Kulissen im Zirkus oder erkunden, wie man auf einer Bergalm lebt. Bei ihnen geht es um den ältesten Stein der Welt oder um die Frage, warum in Deutschland nicht nur Deutsche leben. Die Reporterinnen und Reporter von radioMikro suchen die spannendsten, interessantesten und lustigsten Geschichten für dich. Sei mit deinen Ohren dabei! Aus urheberrechtlichen Gründen stehen nur ausgewählte Sendungen als Podcast zur Verfügung.
Das Sonntagshuhn ist an einem Sonntag geboren und ein richtiges Glückshuhn. Es ist ziemlich schlau und hat eine besondere Sicht auf die Welt. Und die teilt es seinem Bruder Max ausführlich mit. Mal geht es dabei ums (Fr)essen, um Sport und Fitness, darum, ob Max schon ein Ei-Phone haben muss, dann wieder um Jahreszeiten und komische Festtagsbräuche der Menschen. Manchmal macht sich das Sonntagshuhn auch Gedanken um das große Ganze, also um das Welt-Ei und wie es entstanden sein muss oder um schwierige Themen wie die Relativitätstheorie. Was es wohl diesmal wieder zu erzählen hat?