Unternehmen - Medienkompetenzprojekte


10

TurnOn - Radio in der Schule Sie haben Fragen?

Für "TurnOn" arbeiten Journalisten auch hinter den Kulissen. Sie organisieren die Workshops, betreuen die Online-Seiten oder entwickeln das Projekt konzeptionell weiter. Hier könen Sie mit dem Team Kontakt aufnehmen.

Stand: 23.11.2016

Schreiben Sie uns, wenn Sie noch Fragen zum Schulradioprojekt des BR haben. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Das "TurnOn"-Team

Elke

Elke Dillmann, Projektleiterin

"Immer wieder treffe ich auf ehemalige TurnOn-Schülerinnen und Schüler. Es ist schön zu beobachten, was so alles aus ihnen wird. Und wenn sie dann noch erzählen, dass sie irgendetwas mitgenommen haben aus ihrer Radiozeit – sei es das Selbstbewusstsein, unbequeme Fragen zu stellen, die Neugier, hinter das Offensichtliche zu blicken, den Spaß am auf der Bühne stehen, oder die Fähigkeit, guten Journalismus vom schlechten zu unterscheiden, dann freut mich das natürlich besonders."

Kerstin

Kerstin Öchsner, Projektmanagerin

"Ich habe ,irgendwas mit Medien' studiert – wollte aber eigentlich nie zum Radio. Und jetzt habe ich den coolsten Job der Welt - im Radio! Für die BR-Kindersendung radioMikro interviewe ich Gladiatoren, Bürgermeister und Straußenzüchter – und natürlich jede Menge Kinder. Bei TurnOn mische ich viel hinter den Kulissen mit. Am meisten freue ich mich allerdings, wenn TurnOn wieder auf Tour geht zu den Workshops in die Jugendherberge."

Ortrun

Ortrun Huber, Onlinerin

"Radio: Das geht vom Ohr direkt ins Hirn - und da klingelt's! Deshalb funktioniert auch das Schulradioprojekt TurnOn so gut - Ideen sammeln, Infos recherchieren, O-Töne finden und schon entsteht Kino im Kopf. Von wegen: Video killt the radio star! Ich sorge dafür, dass eure TurnOn-Beiträge aus den Workshops und natürlich die preisgekürten Audios aus dem Wettbewerb zu Gehör kommen, im Web und damit für viele, viele Ohren."

Anja

Anja Salewsky, Onlinerin

„Radio machen ist etwas Wunderbares. In der Stimme der Menschen liegt ihre ganze Seele … was sie begeistert, was sie bewegt, was sie traurig, wütend, nachdenklich macht. Stimmen können manchmal auch entlarvend sein, wenn jemand flunkert, etwas beschönigen will, um den heißen Brei redet … Als (großer oder kleiner / junger oder älterer) Reporter diese Stimmen einzufangen kann echt spannend sein. Ich bin seit 18 Jahren Journalistin beim BR – und mein Herz kann immer noch in die Höhe hüpfen, wenn ich einen gut gemachten Beitrag höre. Ich freu mich riesig über eure Ideen und ahne euer Herzklopfen und eure Begeisterung ... Ihr seid klasse! – Als Onlinerin bei TurnOn sorge ich auch dafür, dass eure Arbeit einen schönen Rahmen bekommt – auf dass ihr viele Hörer habt!“


10