Unternehmen - Bildungsprojekte


3

Einblicke ins BR-Archiv Unendliche Geschichte(n) – Archiv-Tag für Schüler

Wie arbeitete man in den 60er Jahren? Wie feierte man früher bestimmte Feste? Wie sah mein Ort vor 50 Jahren aus? Für die Gestaltung der P/W-Seminare öffnete der BR erstmals die Pforten zu seinen Archivschätzen.

Stand: 10.04.2017

Archivtag 2017 | Bild: colourbox.com/Montage BR

In den Archiven  des Bayerischen Rundfunks gibt es dazu Auskünfte und Materialien. Wie keine andere Institution in Bayern verfügt der BR über Millionen Audios, Videos und Fotos. Sie dokumentieren die Entwicklung aller Bereiche des gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Lebens.

Im Rahmen des Archiv-Tags für Schüler stellt der Bayerische Rundfunk seine Schätze für Bildungszwecke zur Verfügung. Schülerinnen und Schüler von P- oder W-Seminaren können die Bestände als Quelle für ihre wissenschaftliche Arbeit oder ihre Projekte zu nutzen. Unter Anleitung der BR-Kollegen suchen  die Jugendlichen (maximal drei Schüler plus eine Lehrkraft pro P/W-Seminar) direkt nach Audios, Videos und Fotos. Die Archivare entscheiden auf Grund der rechtlichen Situation, welche Inhalte zu welchem Zweck abgegeben werden können. Die Schüler erhalten maximal fünf Beiträge in digitalisierter Form. Zusätzlich zur Recherche beinhaltet die Teilnahme eine Führung durch das BR-Funkhaus. Leider ist der Archiv-Tag in diesem Jahr bereits ausgebucht.


3