Bayern 2

Bayern 2 am Tag der Deutschen Einheit 40 Jahre Deutscher Herbst

Dienstag, 03.10.2017
18:05 bis 19:00 Uhr

Bayern 2

Ein Land in kriegerischer Hysterie - 40 Jahre Deutscher Herbst
Moderation: Knut Cordsen

Der junge 24-jährige Schriftsteller Rainald Goetz sitzt in Paris und hört im Radio von den "toten Terroristen in Stammheim und ... dem toten Schleyer". Zehn Jahre später wird er über die "kriegerische Hysterie" in jenem Herbst 1977 den RAF-Roman "Kontrolliert" schreiben. Eines von vielen literarischen Zeugnissen einer von enormer "Stimmungsmache" geprägten Zeit. Wie blicken Autoren wie Rainald Goetz und Peter Schneider (der 1978 im Kursbuch den Essay "Der Sand an Baaders Schuhen" veröffentlichte), wie blicken die noch lebenden Filmemacher von "Deutschland im Herbst" auf die Zeit vor 40 Jahren? Wieso gaben sich die Terroristen Tarnnamen, die sie allesamt Herman Melvilles Klassiker "Moby Dick" entnahmen? Warum war für die extreme Linke seinerzeit der Roman "Die Geächteten" vom politisch rechtsaußen stehenden Ernst von Salomon handlungsleitend? Wieso reiste Jean-Paul Sartre damals nach Stammheim? Was sagen die 2016 erst publizierten Akten der Studienstiftung des deutschen Volkes über ihre einstigen Stipendiaten Horst Mahler, Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin aus? Worin bestehen "Die blinden Flecken der RAF", mit denen sich der RAF-Forscher Wolfgang Kraushaar im Jubiläumsjahr des Deutschen Herbsts beschäftigt? Diesen Fragen geht die Sendung in Gesprächen und Essays nach: der Versuch einer Erkundung deutscher Psychohistoire noire.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround