Bayern 2 - Hörspiel


6

Heike Geißler/Anke Dyes Fragen für alle

Stand: 08.12.2016 | Archiv

Heike Geißler/Anke Dyes | Bild: Artur Zalewski

"Wie spät ist es?
Sind Sie gerade allein?
Sind Sie froh dort zu sein, wo Sie gerade sind?
Wäre es jetzt bereits Zeit für ein wenig Alkohol?
Was fehlt?
Kann ein guter Tag schlecht beginnen?"

Fragen für alle

Fragen können offen sein oder geschlossen, allgemein oder speziell, sachlich oder persönlich. Fragen irritieren oder motivieren. Sie sind suggestiv, rhetorisch, paradox, aber auch pragmatisch, direkt, humorvoll. Sie können Antworten provozieren, Ratlosigkeit und neue Fragen. Sie können die Augen öffnen für die Welt, oder den Befragten auf sich selbst zurückwerfen. Sie speisen sich aus dem Staunen, der Neugier und der Unwissenheit, genauso aber auch aus Macht, Hierarchien und Hilflosigkeit. So vielfältig und vielschichtig Fragen sind, so wichtig bleibt eines: Dass sie gestellt werden. Und deshalb haben die Autorin Heike Geißler und die Künstlerin Anke Dyes ein scheinbar nicht enden wollendes Fragenkonvolut zusammengestellt, mit dem sie Bekannte, Passanten und den Hörer ihres Hörspiels konfrontieren.

Fragen für alle stellt Fragen zu allem: Person, Gesellschaft, Politik, Medien, Moral und noch vielem mehr. In Straßeninterviews und Gesprächen untersuchen die Autorinnen die Welt, die Gefragten, den Fragenden und das Medium der Frage selbst. So heterogen die Ausgangslage ist, so divergent sind denn auch die Antworten in den Originaltönen, den Studioaufnahmen und im Kopf des Hörers, der immer mit angesprochen ist. In ihnen eröffnen sich weniger eindeutige Standpunkte, als vielmehr in Gang gesetzte Prozesse der Reflexion oder Destabilisierung und Versuche, Orientierung zu gewinnen. Fragen als vielleicht besonders zeitgemäße Form, über uns, unsere Gesellschaft und unsere Zeit Erkenntnis zu gewinnen.

"Wir haben Fragen, die wie Fragen klingen und Fragen, die wie Gesetze klingen, die verständlich oder unverständlich sind, Fragen, die sich erübrigen und sich nicht aufdrängen oder sich doch aufdrängen, die ausbleiben oder später kommen und Fragen, bei denen wir vergessen haben, wie schwer sie zu beantworten sind oder einfache Fragen, die sich wie schwere geben. Für jede, jeden, jede*n ist auf jeden Fall mindestens eine Frage da."

Heike Geißler

Heike Geißler/Anke Dyes: Fragen für alle

Mit Beate Himmelstoß, Peter Veit sowie 47 Fragende und Befragte
Realisation: Heike Geißler/Anke Dyes
BR 2016

Heike Geißler, geb. 1977 in Riesa, Sachsen, Autorin. Werke u.a. Rosa (2002), Nichts was tragisch wäre (2007), Emma und Pferd Beere (2009), Saisonarbeit (2014), seit 2010 Heftreihe Lücken kann man lesen. Beitrag Vom Verlassen der Welt zum Hörspielprojekt Deutschland 2089 (BR 2010).

Anke Dyes, geb. 1977 in Gehrden (Hannover) ist Künstlerin und lebt und arbeitet in Berlin und Leipzig.


6