Bayern 2 - Musik für Bayern


78

21. Mai 2017 Aus dem Klassenzimmer ins Orchester

Von Susanne Alt

Stand: 02.05.2017

klasse.im.puls | Bild: klasse.im.puls

„Miteinander und Füreinander! Das ist hier unser Ziel!“
Mit diesen Worten unterstreicht Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg die Grundidee der landesweiten Musikförderinitiative „klasse.im.puls“. 2009 riefen Musikpädagogen der FAU dieses erfolgreiche Projekt ins Leben, bei dem ausgewählte Schulorchester und -chöre aus ganz Bayern Seite an Seite mit den Profis auf der Bühne stehen. In Kooperation mit dem Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst trägt das Konzept einen entscheidenden Teil dazu bei, Schülerinnen und Schüler an die Musik heranzuführen, für ein gemeinsames Musizieren zu gewinnen und so für ihr zukünftiges Leben zu stärken.

In diesem Jahr findet im Rahmen des „klasse.im.puls“-Projekts ein Chorklassenkonzert statt:
300 ausgewählte Schülerinnen und Schüler verschiedener bayerischer Realschulen treten am 17. Mai gemeinsam mit den Nürnberger Symphonikern in deren Konzertsaal auf. Gemeinsam in einen Orchesterklang einzutauchen ist dabei für die meisten Schülerinnen und Schüler ein erstmaliges Erlebnis. Gegenseitiges Zuhören, aufeinander Einstimmen, sich an Absprachen halten - all dies kann für Konfliktstoff sorgen.

Susanne Alt hat das diesjährige „klasse.im-puls“-Projekt von der Einzel- bis zur Generalprobe begleitet und war beim Konzert dabei. Sie hat erlebt, wie sich nicht nur die musikalische Qualität der Stücke in diesem Zeitraum entwickelt hat sondern auch, was die Kraft der Musik aus Menschen herausholen kann, die zum ersten Mal aufeinander treffen - sowohl auf Seiten der Schülerinnen und Schüler als auch der Nürnberger Symphoniker.


78