36

Niederlage für "Natalie Hot" Gericht untersagt Webcam-Girl die Heimarbeit

Die Ampfinger Pornodarstellerin "Natalie Hot" darf nicht mehr von Zuhause aus arbeiten. Das hat das Münchner Verwaltungsgericht jetzt entschieden. Nachbarn hatten sich über die 24-Jährige, die sich gegen Geld vor einer Webcam auszieht, beschwert.

Von: Birgit Frank

Stand: 06.10.2016

Pornodarstellerin Natalie Hot | Bild: pa/dpa

Nach Überzeugung des Gerichts müsse die junge Frau ihre Tätigkeit aufgeben, weil ihre Arbeit nicht im Einklang mit dem Baurecht stehe. Dieses sieht für das Gebiet nur eine Wohnnutzung vor. In der Urteilsbegründung heißt es, dass "die Tätigkeit in nicht unerheblichem zeitlichen Umfang stattfindet und dem am Wohnort angemeldeten Gewerbe der Klägerin, also der dauerhaften und regelmäßigen Erwerbstätigkeit, dient".

Damit unterstützt das Gericht die Sicht des Landratsamts Mühldorf am Inn. Das hatte der Darstellerin per Bescheid verboten, dort vor der Webcam zu arbeiten. Sollte sich die 24-Jährige nicht daran halten, droht ihr jetzt ein Zwangsgeld von 2.000 Euro.

Beschwerden über Lärm

Die Ampfingerin Natalie Hot blickt aus dem Fenster ihrer Wohnung.

Neben den baurechtlichen Problemen hatten sich laut Landratsamt einige Nachbarn auch über die "Lärmentwicklung" und ein "hohes Verkehrsaufkommen" vor dem Haus beklagt und angegeben, dass in dem Ampfinger Haus auch Pornos gedreht würden. Der Manager der Pornodarstellerin warf dem Landratsamt vor, mit zweierlei Maß zu messen. Ein Vermessungsbüro und ein Grafikbüro in der Nachbarschaft würden nämlich nicht als störend bewertet werden.

"Es sind eigentlich nur fünf Nachbarn, die ständig Wirbel machen. Der Rest von Ampfing sieht uns eher positiv, unterstützt uns und hat überhaupt kein Problem mit Natalie Hot."

Manager Christian L.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Natalie Hot hatte bereits vor der Entscheidung angekündigt, möglicherweise im Ausland weiterarbeiten zu wollen.

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

36

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Merkmichi, Freitag, 07.Oktober, 18:33 Uhr

27. Natalie Hot

Sehr crea-tiefer Name, ergo:das beste Kabarett schreibt das Leben selbst. Ich könnt mich vor lachen bep...., Gibt es eigentlich Kriseninterventionsteams für unsere Richter? Der arme Kerl braucht nach so einer Verhandlung doch bestimmt geistlichen Beistand. Und das Girlie geht,wenn´s denn sein muß, auch ins Ausland. Die Einbußen für das BIP werden sich in Grenzen halten. Stimmt´s Natalia Ogneopasnovskaja !!?

  • Antwort von Münchner1977, Sonntag, 09.Oktober, 08:15 Uhr

    Diese Posse erinnert mich an meine erste Wohnung. Gegenüber hat eine hübsche, junge Dame immer nackig Morgengymnastik/Joga gemacht, ohne Vorhänge. Mein Nachbar hat sich dann mal beschwert, dass sie das doch unterlassen soll, zumindest Vorhänge könnte sie zuziehen.....
    Wir sind halt dich ein prüfe Haufen. Dieser Kommentar wurde von der BR-Redaktion entsprechend unseren
    Kommentar-Richtlinien bearbeitet.

  • Antwort von Münchner1977, Sonntag, 09.Oktober, 18:41 Uhr

    @BR-Team,
    Den richtigen und deutschen Nachnamen herauszufinden, kostete mich zwei Minuten Google Suche. Anstatt diesen zu editieren, wäre es hilfreicher gewesen, meine durch die IPad Korrektur aufgetretenen Fehler in der letzten Zeile auszubessern, sollte ja prüder Haufen heißen....

Zitrone, Freitag, 07.Oktober, 17:50 Uhr

26. Meine 4 Wände

Was hinter verschlossenen Türen passiert sieht niemand.
Sie macht Lärm? stimmt, die Linse der Cam ist kaum zu überhören(Spionage der Nachbarn mit Abhörgeräten.
Es gibt schlimmeres als sowas, ernsthaft.

Tiefblick, Freitag, 07.Oktober, 16:44 Uhr

25. webcam girl

Erstaunlich ist die Dauer dieses Artikels beim BR. Andere wirklich wichtige sind ruck zuck wieder weg, Das Niveau sinkt merklich. Journalist ist halt nicht Journalist.

wuschi, Freitag, 07.Oktober, 12:02 Uhr

24. Lustig

Wundere mich warum man mit Laubsaugern mehr Lärm und Gestank machen darf.

Das ist halt der deutsche Michel.

Man darf alles, nur nicht bei mir

Deutsche Gerichte müssen sich beinahe täglich mit allerhand Unsinn beschäftigen.

HinterTürkisch, Donnerstag, 06.Oktober, 20:21 Uhr

23. Nachbarn?

Es gibt Nachbarn von Leuten aus meiner Verwandtschaft in Südbayern, die bis zum ersten Schneefall ihren Rasenmäherroboter durch die Herbst-/Frühwinterdunkelheit jaulen lassen...wie laut N. Hot & Co. geworden sind, wird hier nicht fassbar gemacht (z.B. wie ein vorbeifahrendes Auto, wie Staubsauger etc.), dass allerdings die "Tätigkeit(en)" grösstenteils im Hausinnern stattgefunden haben-vielleicht sogar vergleichbar denen der beiden angeführten Büros (Vermessung, Grafik)-müsste vielleicht sogar für die Ausführende sprechen. Der "moralische Zugriff", der hier von den Angeklagten angedeutet wird, kann aber auch nur dadurch zustande kommen, dass jemand aus der Nachbarschaft eben auch Zugang zu diesem Gewerbe gefunden hat...