45

Fraktions-Streit bei der AfD Unversöhnlich nach außen und nach innen

Die AfD weiß aus ihrer Sicht nicht nur alles besser, sie macht auch noch alles besser als die anderen Parteien. Zumindest wenn es um den Absolutheitsanspruch von Personen und Positionen geht.

Von: Steffen Jenter

Stand: 06.07.2016 | Archiv

Die AfD-Parteivorsitzende Frauke Petry, der stellvertretende Parteivorsitzende Alexander Gauland (M) und der Parteivorsitzende Jörg Meuthen unterhalten sich am 30.04.2016 beim 5. AfD Bundesparteitag in Stuttgart | Bild: picture-alliance/dpa/Marijan Murat

Auch bei Union, SPD und allen anderen wird gestritten: Seehofer gegen Merkel, die SPD gegen ihren Vorsitzenden, und so weiter… Aber die Heftigkeit der AfD, die hat schon etwas Besonderes. Und das liegt im System der AfD. Erneut liefert die Partei ein abstoßendes Schauspiel der Selbstzerfleischung.  Einst hat man Parteigründer  Bernd Lucke als Vorsitzenden gestürzt. Jetzt ist offenbar Frauke Petry dran.

Denn es geht ja derzeit nicht um Baden-Württemberg, die Spaltung der dortigen Landtagsfraktion oder die Antisemitismus-Vorwürfe  gegen einen Abgeordneten. Nein, es geht um einen immer brutaleren Machtkampf. Es stehen sich gegenüber: Auf der einen Seite AfD-Chefin Petry, ihr Lebensgefährte und NRW-Landesvorsitzender Marcus Pretzell und andererseits Co-Parteichef Jörg Meuthen sowie die Landesvorsitzenden Björn Höcke und Alexander Gauland.

Partei lebt von Abgrenzung

Dass bei der AfD so heftig geholzt wird, hat einen Grund. Die Partei ist durch und durch intolerant. Nach innen und nach außen. Sie lebt von Feindbildern. Von Abgrenzung. Intolerant gegenüber Flüchtlingen, intolerant gegenüber modernen Lebensformen, gegenüber Homosexuellen, gegenüber anderen Meinungen an sich und intolerant gegenüber jenen, die sie vertreten. Von der einstigen Professorenpartei die gegen den Euro antrat ist nichts, aber auch gar nichts geblieben. Der Rechtsruck scheint endgültig. Und Abwägung an sich ist nicht mehr vorgesehen.

AfD demaskiert sich selbst

All das hat aber auch etwas Gutes: ähnlich wie in Großbritannien die Brexit-Befürworter demaskieren sich auch in Deutschland gerade die AfD-Spitzenleute als das, was sie sind. Gnadenlose Populisten. Mit einfachen, platten Lösungen für jedes Problem. Aber nicht in der Lage, abzuwägen, den schwierigen Weg zu gehen, Konsens zu suchen – in der Sache und über Personen. Insgesamt ein bequemes, eine verantwortungsloses Verhalten.

Die Probleme aber, um die es geht – ob Zuwanderung oder soziale Gerechtigkeit – sie erfordern nun mal komplizierte Lösungen und Akteure, die besonnen handeln. Es gäbe eine einfache Möglichkeit das Schauspiel zu beenden. Einfach nicht AfD wählen. Davon aber ist in Umfragen bislang wenig zu spüren. So einfach machen es die Bürger den anderen Parteien nicht. Die müssen sich schon noch anstrengen, die stattliche Zahl der AfD-Wähler zurückzuerobern. Sich nur auszuruhen und sich an der Selbstzerfleischung der anderen zu erfreuen, wird nicht ausreichen.


45

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Sepp Dörfel, Mittwoch, 06.Juli, 22:35 Uhr

26. AfD

Ziel erreicht? Diäten und üppige Pension sicher?

Keine Zensur bitte, Mittwoch, 06.Juli, 21:21 Uhr

25. Klammheimliche Freude bei den öffentlich-rechtlichen Medien,

wenn sich die einzige nennenswerte Alternative zum links-grün-roten Block von Antifa bis CSU öffentlich fetzt...Wer in diesem Land gewisse Tabus angreift, der gefährdet nicht nur sich selbst, sondern kann auch eine Partei schwer beschädigen. Es ist in diesem Land einfach so, dass es ungeschriebene Gesetze gibt, die auch gemäß der Staatsraison der BRD einzuhalten sind, und dieser Hr.Gedeon, der glaubt, sich darüber hinweg setzen zu können, hätte sofort und ohne jegliches Zögern, konsequent von der AFD ausgeschlossen werden müssen. Petry hat da einen sehr großen, äußerst dummen, parteischädigenden Fehler begangen...
Mittlerweile glaube ich fast, daß in der AFD sog."Trojanische Pferde" unterwegs sind, aber andererseits ist die Frustration etc. in der Bevölkerung schon so groß, und weiter am Wachsen, daß auch diese "Trojanische Pferde" den Erfolg dieser Partei nicht mehr aufhalten können...

  • Antwort von Truderinger, Mittwoch, 06.Juli, 21:37 Uhr

    Sie bedienen wieder einmal alle Elemente einer trivialen Verschwörungstheorie. Dabei ist es manchmal so einfach: Die "AfD" hat sich der extremen Rechten angebiedert und die pflanzt sich dort jetzt ein. Es ist wie immer mit Ihresgleichen: Einfachste Zusammenhänge werden verkompliziert und komplexe Probleme banalisiert

  • Antwort von Blender, Sonntag, 10.Juli, 10:27 Uhr

    Klammheimliche Freude bei den Medien? - Sie untertreiben. Nicht nur Medien, nein, jeder vernünftige Mensch tanzt auf den Tischen und jubelt. Klammheimlich wurde ein bunter Haufen in eine Partei gepresst. Dass das langfristig nicht funktioniert sollte klar sein, dazu bedarf es keiner Pferde. Sie nennen sich keine Zensur, um im gleichen Atemzug Verschwörungen und Manipulationen auszusprechen?

    Sehr überzeugend durchsichtig, ihr Beitrag.

    Eigentlich könnte ich ja auch annehmen, sie sitzen in der Ostukraine und schreiben im Auftrag Putins?

MBS, Mittwoch, 06.Juli, 19:52 Uhr

24. Selten so gelacht und selten so viele falsche Behauptungen gelesen

Die AfD ist angeblich intolerant gegenüber Flüchtlingen? Wieso ist dann der Flüchtling und anerkannte Asylbewerber Petr Bystron der bayerische Landesvorsitzende der AfD???
Die AfD ist angeblich intolerant gegenüber modernen Lebensformen? Wieso ist dann Dr. Alice Weidel im Bundesvorstand der AfD, eine bekennde Lesbe, die mit Frau und ihrem Kind zusammenlebt? Ist das nicht modern genug? Was ist modern?
Die AfD ist angeblich intolerant gegenüber Homosexuellen? Wieso ist dann die bekennende Lesbe Dr. Alice Weidel im Bundesvorstand der AfD (siehe oben), der bekennende Schwule Markus Frohnmaier der Bundesvorsitzende der AfD-Nachwuchsorganisation "Junge Alternative" und der bekennende Schwule und Sohn eines griechischen Einwanderers Alexander Tassis Abgeordneter der AfD in der Bremischen Bürgerschaft?
Inwiefern zeugt parteiinterner Streit von der Intoleranz gegenüber anderen Meinungen an sich und gegenüber jenen, die sie vertreten? Das müssen SIe bitte mal erklären!

  • Antwort von SMB, Sonntag, 10.Juli, 13:58 Uhr

    In der Tat, selten so gelacht. Haben Sie mal daran gedacht, dass sich die benannten Personen mit ihrem Parteiprogramm selbst abschaffen?
    Ein paar Stichworte daraus: Klassisches Familienbild, Rolle der Frau, ohne Beweise bei bloßem Verdacht in U-Haft gehen usw.
    Ganz zu schweigen von der Steuerpolitik.

    Wenn's nicht so Brexisch wäre, würde ich mir in die Hose machen vor Lachen.

Alexander, Mittwoch, 06.Juli, 19:38 Uhr

23. Ein gefundenes Fressen...

.. für die anderen Parteien. Mehr sog i ned

  • Antwort von Truderinger, Mittwoch, 06.Juli, 20:44 Uhr

    Des glabst! Mehr sog i a ned:-). Na, halt doch:
    Aber jetzt bitte nicht herbeifantasieren, dass sich die richtigen Parteien verschworen haben, eine miese Intrige ersponnen haben und die arme AfD darauf eingefallen ist. Ich weiß, das klingt völlig abstrus und an den Haaren herbeigezogen, aber um es mit Schubeck zu sagen: jo, eben drum

  • Antwort von Affen Dler, Samstag, 09.Juli, 11:47 Uhr

    Natürlich war's die Lügenpresse ;-)

Cosi, Mittwoch, 06.Juli, 18:42 Uhr

22. Partei zerlegt sich sowieso!

Ja das ist gut wenn sich die Partei der AFD selber zerlegt. Ist eh alles nur Gewäsch wie man von den Engländern gelernt haben. Wenn sie ihr Ziel erreicht haben sind ihnen die Menschen und das Land egal. Solch eine bekloppte Alternative für Deutschland brauche ich nicht .Es geht nur um Macht ,Macht ,Macht !
Frau Petri will sowieso niemand auch aus den eigenen Reihen nicht. Frau Petri ist hübsch habe ich hier gelesen ,ja wo denn ?
Ich sehe nur eine Partei und eine Vorsitzende die andere schlecht macht um selber besser da zu stehen.

Da wähle ich lieber SPD ,Grüne oder CSU da weiß ich was ich habe.

  • Antwort von G.W., Mittwoch, 06.Juli, 19:19 Uhr

    lol
    nee, hübsch ist die nun wirklich nicht. Aber der Einäugige ist der König unter den Blinden.

  • Antwort von Cosi, Mittwoch, 06.Juli, 20:37 Uhr

    @ G.W.
    Der ist gut der Spruch ....schon gemerkt.

  • Antwort von A Bayer, Mittwoch, 06.Juli, 21:48 Uhr

    Oh mei, Cosi, dann wählst halt SPD,Grüne und CSU, am besten alle mitanand.
    Genau, weil diese Parteien Tag und Nacht darüber nachdenken und danach unverzüglich handeln, wie sie das Wohl des gemeinen Volkes mehren können....Oh mei Cosi, dann schlof weidda...aber wenigstens werst beim Schlafen ned aloa bleiben.