ARD-alpha - Campus Magazin


14

Auszeit beim Kochen Slow-Food-Studentenküche zur Stressbewältigung

Entspannung gesucht? Probier’s doch mal mit Kochen! Architekturstudent Felix findet seinen persönlichen Ausgleich zum stressigen Studium in der Küche. Er macht mit bei der Slow-Food-Studentenküche.

Von: Lukas Hellbrügge

Stand: 04.12.2017

Seit über zwei Jahren kocht Felix regelmäßig mit anderen jungen Leuten unter professioneller Anleitung. Und das auf höchstem Niveau: Beim Slow Food kommen nur gute Zutaten aus der Region auf den Tisch. Beim Einkauf schaut Felix nicht nur auf die Herkunft, sondern sucht nach saisonalen Lebensmitteln. Der Gedanke der Slow Food Bewegung: Nachhaltig und verantwortungsvoll kochen und essen.

Gemeinsames Einkaufen vor dem Kochen

Initiatorin Annette Rudolf mit den Studenten Felix und Maxi auf dem Münchener Viktualienmarkt.

Bevor es aber in die Küche geht, wird gemeinsam eingekauft. Viele Händler auf dem Münchner Viktualienmarkt unterstützen das Projekt und geben der Studentenküche Rabatte. Der Markt ist für die Slow-Food-Studenten ein idealer Lernort: Die Marktleute geben Auskunft über die Herkunft von Kartoffeln und Karotten und beraten auch bei der Zubereitung.

Gourmetküche statt Fertiggerichte

Heute stehen „Schwarzwurzelsalat mit gebratener Geflügelleber“ oder „Gefüllte Rehkeule mit Blumenkohlpüree“ auf dem Menü-Plan. Das klingt erstmal eher nach Gourmet-Restaurant und nicht nach der typischen Studentenküche á la „gut und günstig“. Initiatorin Annette Rudolf geht es darum, Koch- und Genusskultur zu vermitteln: „Die sollen doch auch mal bitte selber kochen und nicht nur den ganzen Dreck Fertigzeug, den man überall kaufen kann.“ Wenn sie ihre Motivation zur Gründung der Slow-Food-Studentenküche beschreibt, spürt man ihre Entschlossenheit und auch ein bisschen Wut über zu viel ungesundes Essen.

"Es geht bei der Studentenküche nicht nur darum, etwas über Produkte zu lernen oder was zu kochen, sondern auch um das gemeinsame Genießen. Für mich ist das Schöne, wenn es warm wird in der Küche, alle haben einen Wein in der Hand und wir unterhalten uns."

(Architektur-Student Felix)

Slow-Food-Studentenküche sucht neues Quartier

Alle ein bis zwei Monate trifft sich die Studentenküche, immer in einer anderen WG. Bis vor kurzem konnte sich die Gruppe noch in einer Kochschule treffen. Jetzt suchen Felix und seine Mitstreitern dringend nach einer neuen Location. Denn für die 10 bis 15 Slow Food Studenten ist eine WG-Küche einfach zu klein.

Der Abschluss des Abends: Das gemeinsame Essen.

Acht Stunden Auszeit vom Alltag – in einer warmen Küche und an einer opulenten Tafel: Für Felix ist die Slow-Food-Studentenküche ein idealer Ausgleich. Und auch eine vergleichsweise günstige Angelegenheit, wie er findet: „Also, wir bekommen 5 Gänge mit Wein. Für 30 Euro. Ein 5-Gänge-Menü für den Preis, das muss ich noch finden in München.“

Schwarzwurzelsalat mit gebratener Geflügelleber

Zutaten:
- 200 g Geflügelleber (Huhn oder Ente)
- 500 g Schwarzwurzeln
- 1 Zwiebel
- 100 ml Gemüsebrühe
- Weißweinessig, Sonnenblumenöl,
- Balsamicoessig
- Mehl
- Senf, Salz, Pfeffer aus der Mühle
- Butter zum Braten

Zubereitung:
500 g Schwarzwurzeln waschen, schälen und beide Enden abschneiden.  (ACHTUNG: Mit HANDSCHUHEN arbeiten!).
Wurzeln erneut waschen, in 3 cm lange Stücke schneiden und in Essigwasser (3 EL Weißweinessig, 1 El Mehl und 1 l Wasser) legen, damit sie sich nicht verfärben.
1 l Salzwasser aufkochen, abgetropfte Schwarzwurzeln zugeben und zugedeckt bei milder Hitze 20-25 Min. bissfest kochen.

1 Zwiebel fein würfeln und in 3 EL heißem Sonnenblumenöl glasig braten. 100 ml Gemüsebrühe und 3 EL Weißweinessig zugeben und zugedeckt bei milder Hitze 5 Min. köcheln lassen.
2 EL Senf unterrühren, kräftig salzen und pfeffern. Schwarzwurzeln abgießen, abtropfen lassen, mit der heißen Marinade mischen und mind. 1 Std. abgedeckt marinieren.

Geflügelleber putzen und in einer Mischung aus etwas Sonnenblumenöl und Butter bei mittlerer Hitze braten, so dass sie innen noch etwas rosa bleibt.
Salzen, Pfeffern und mit etwas Balsamico ablöschen. Heiß zusammen mit dem Schwarzwurzelsalat servieren.


14