ARD-alpha - Campus Magazin


20

Lernen mit Apps Erfolgreich pauken per Tablet?

Schneller und effektiver Lernen: Apps fürs Tablet und Smartphone versprechen bessere Noten in der nächsten Klausur. TU-Studentin Rebekka hat für das Campus Magazin fünf Lern-Apps getestet:

Von: Lukas Hellbrügge

Stand: 19.04.2017

Skive

Skive setzt auf Co-Working: Studis, die zusammen in einem Kurs oder einer Vorlesung sitzen, tauschen hier Lerninhalte aus, nutzen gemeinsam Lernmaterialien wie Vokabelkarten oder Übungsklausuren. Bei der Anmeldung wählt man seine Uni aus und sucht anschließend den gewünschten Kurs. In ihrem Test hat Rebekka aber nicht zu jedem Kurs ein Angebot gefunden. Weiterer Nachteil: Da jeder etwas in die Gruppen hochladen kann, gibt es keine Garantie, dass die Angaben richtig sind. Auch kann man sich nicht darauf verlassen, dass die Inhalte komplett sind. Fazit: Die App ist als Ergänzung gut, ersetzt aber keinesfalls die eigenen Aufzeichnungen.

Skive, kostenlos, iOS, Android und als Webseite

+ Kursspezifische Struktur
+ Kostenlos

- Nicht für jeden Kurs gibt es ein Angebot
- Keine Sicherheit, dass die Inhalte korrekt sind

https://goskive.com/de/

AnkiApp

AnkiApp ist eine digitale Version des Karteikarten-Kastens. Im Gegensatz zu Skive muss man hier erstmal alle Karten selbst anlegen. Beim Lernen kann man dann bei jeder Karte vermerken, wie gut man den Stoff beherrscht. Je nach Kategorisierung wird einem die jeweilige Karte dann öfter oder weniger oft angezeigt. Sinnvoll: Die Karten auf dem Tablet oder PC beschriften und dann mit dem Smartphone unterwegs lernen. Die Inhalte werden im Netz gespeichert und sind dann auf verschiedenen Endgeräten abrufbar. Fazit: Die App kann analoge Karteikarten gut ersetzen.

AnkiApp, kostenlos, iOS, Android und Mac App

+ Kategorisierung der Karten
+ Kostenlos

- Nur auf Englisch verfügbar

https://www.ankiapp.com/

SelfControl

SelfControl blockt Unterhaltungswebseiten auf dem Laptop während einer frei wählbaren Lernzeit. Die zu sperrenden Seiten gibt man entweder selbst ein oder lädt eine vorgefertigte Liste ins Programm. Die Sperre war im Test äußerst effektiv, weder das Beenden noch das Löschen der App gab die Seiten vor Ablauf der eingestellten Zeit frei. Nachteil: Manche Seiten braucht man zur Recherche, sie lenken aber auch ab. Hier bringt die App dann nicht so viel. Alternativen für Windows: SWtayFocusd oder SelfRestraint.

SelfControl, kostenlos, Mac App

+ Verhindert wirksam Ablenkung
+ Kostenlos

- Manche Seiten braucht man auch zur Recherche, sie lenken aber auch ab

https://selfcontrolapp.com/

GoodNotes

GoodNotes ist ein Tool, mit dem sich die Lernmaterialien organisieren lassen. Mit der App kann man direkt in PDF-Dokumente Anmerkungen schreiben und wichtige Dinge hervorheben. Ordner und Tabs sorgen für einen guten Überblick. Alternativen für Android & Windows: Squid oder Evernote.

GoodNotes, 7,99 €, iOS

+ PDF mit Anmerkungen versehen

- Kostet 7,99 €

http://www.goodnotesapp.com/

Schneller Lesen

Schneller lesen verspricht eine deutliche Verbesserung der Lese- und Merkfähigkeit nach nur wenigen Tagen. Im Test haben Rebekka die Seh- und Konzentrations-Übungen Spaß gemacht, ob die App wirklich dabei helfen kann, schneller zu lesen, konnte Rebekka im Rahmen des (kurzen) Tests aber nicht herausfinden.

Schneller Lesen, 2,99 €, iOS, Android, Windows, Windows Phone


20