BR Fernsehen

WISSENSCHAFT Faszination Wissen: Heimische Artenvielfalt - Wie geht’s Igel, Hase und Co.?

Montag, 07.12.2015
22:00 bis 22:30 Uhr

  • Untertitel
  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

BR Fernsehen
2015

Moderation: Gunnar Mergner

Die Teilung der Landschaft durch große Straßen und Baugebiete zählt zu den bedeutendsten Gefahren für einheimische Tiere. Der Zugang zu Lebensräumen wird abgeschnitten und die genetische Vielfalt schwindet. Auch in der freien Natur werden Rückzugsorte zerstört: Viele Wälder sind „ausgeräumt“, es gibt kaum noch Unterholz oder Hecken. Grün- und Blühstreifen an Waldrändern, Feldern und Wegen verschwinden. Und auch in Dörfern und Städten gehen Lebensräume verloren: Gärten werden immer „sauberer“, englischer Golfrasen hinterm Haus ist beliebter als eine Wiese, Zierbüsche beliebter als wilde Hecken.


Betroffen ist zum Beispiel der Igel: Er ist weder ein besonderes Nutztier noch ein Schädling, deshalb kümmert sich die Forschung kaum um ihn. Ein gemeinsames Bürgerforscher-Projekt des Landesbund für Vogelschutz (LBV) und des Bayerischem Rundfunks will das ändern und versucht herauszufinden, wo der Igel überhaupt noch anzutreffen ist, und wo er sich besonders wohlfühlt. Jetzt gibt es erste Ergebnisse …

Autor: Anja Hentschel
Redaktion: Armin Olbrich

Unser Profil

Aktuelles und Faszinierendes aus der Welt der Wissenschaft, Forschung und Technik, moderiert von Gunnar Mergner. Jeden Dienstag um 22.00 Uhr im BR Fernsehen.

Juli 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

November 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Legende für TV

  • Als Podcast verfügbar
  • Audiodeskription
  • Livestream in Mediathek verfügbar
  • Originalfassung mit Untertiteln
  • Schwarz-weiß
  • Stereo
  • Surround
  • Untertitel
  • Video demnächst in der
    Mediathek verfügbar
  • Video bereits in der
    Mediathek verfügbar