Zoom - Musikgeschichte, und was sonst geschah

Bach, Händel und der Arzt John Taylor

"Wie weit doch Unverschämtheit Ignoranz bisweilen trägt" - besser als der englische Schriftsteller Samuel Johnson hätte man die Erfolgsgeschichte des ominösen Augenarztes John Taylor wohl nicht charakterisieren können. Wo immer der selbsternannte "Chevalier" und königliche Kurpfuscher sein medizinisches Können zum Besten gab, war das Unheil nicht weit. Die schwarze Liste seiner Opfer ist lange. Unter ihnen: Johann Sebastian Bach und der in England ansässige Georg Friedrich Händel, für die das erhoffte "Fiat lux" in ewiger Dunkelheit endete.

Bach, Händel und der Arzt John Taylor | Bild: picture-alliance/ dpa | Peter Endig
8 Min. | 27.3.2021

VON: Eißer / Matyschok

Neueste Episoden