Klassik aktuell

Premierenkritik: Fürst Igor in Paris

In der Oper Fürst Igor von Alexander Borodin steckt viel russisches Nationalkolorit: Nun hat eine Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der Leitung von Philippe Jordan an der Opéra Bastille in Paris ihre Premiere. Eine Kritik von Robert Jungwirth.

Premierenkritik: Fürst Igor in Paris | Bild: © BR/WDR/Jean Francois Leclerca
4 Min. | 29.11.2019

VON: Robert Jungwirth

Klassik aktuell | Bild: Getty Images
BR-KLASSIK

Klassik aktuell

Neueste Episoden