2

Junikäfer Naher Verwandter des Maikäfers

Er schlüpft im Juni und ist mit dem Maikäfer verwandt - der Junikäfer. Wie er lebt, steht hier!

Von: Katrin Stadler

Stand: 14.07.2018

Junikäfer | Bild: picture-alliance/dpa

Der Junikäfer ist kleiner als der Maikäfer und einfarbig – braun oder graubraun. Er schlüpft im Juni aus dem Boden und fliegt dann in der Abend- und Morgendämmerung herum. Blätter, Gräser und Blüten schmecken ihm am besten. Der Junikäfer fliegt nur wenige Wochen, um sich zu paaren und Eier zu legen. Danach wird er alt und brüchig. Der Haar-Filz-Belag reibt sich von den Flügeldecken ab. Der Käfer verliert seine Beine und stirbt.

Viel länger als diese Erwachsenenzeit ist die Larvenzeit des Junikäfers. Zwei bis drei Jahre verbringt er als Engerling im Boden, wo er sich an Graswurzeln satt frisst. Die Junikäfer heißen Junikäfer, weil sie im Juni schlüpfen und fliegen.


2