Auszeichnungen Preise und Sonderpreise 2022

Stand: 14.04.2022

Preisbekanntgabe Finale 2021 Klavierduo | Bild: Daniel Delang

Preise Hauptpreise

Flöte
Erster Preis € 10.000
Zweiter Preis € 7.500
Dritter Preis € 5.000

Posaune
Erster Preis € 10.000
Zweiter Preis € 7.500
Dritter Preis € 5.000

Streichquartett
Erster Preis € 24.000
Zweiter Preis € 18.000
Dritter Preis € 12.000

Klavier
Erster Preis € 10.000
Zweiter Preis € 7.500
Dritter Preis € 5.000

Die Zuerkennung der Preise erfolgt durch die Jury.

Preise Sonderpreise

Publikumspreise
Publikumspreise in Gesamthöhe von € 6.000, gestiftet von der Theodor-Rogler-Stiftung sowie der Erika-und-
Georg-Dietrich-Stiftung, werden in den Finalrunden vergeben, und zwar für

  • Flöte in Höhe von € 1.500
  • Posaune in Höhe von € 1.500
  • Streichquartett in Höhe von € 1.500
  • Klavier in Höhe von € 1.500



Sonderpreise für die beste Interpretation der Auftragskomposition
Sonderpreise in Gesamthöhe von € 4.000 für die beste Interpretation der jeweiligen Auftragskomposition, gestiftet von der Alice-Rosner-Stiftung, werden vergeben im Fach

  • Flöte für die Komposition von Beat Furrer in Höhe von € 1.000
  • Posaune für die Komposition von Mike Svoboda in Höhe von € 1.000
  • Streichquartett für die Komposition von Dobrinka Tabakova in Höhe von € 1.000
  • Klavier für die Komposition von Márton Illés in Höhe von € 1.000



Sonderpreis des Münchener Kammerorchesters
Der Sonderpreis des Münchener Kammerorchesters in Höhe von € 1.000 wird von den Mitgliedern des Münchener Kammerorchesters für eine herausragende Interpretation eines/r Semifinalisten/in im Fach Flöte, Posaune oder Klavier vergeben.

BR-KLASSIK-Onlinepreis
Der Programmbereich BR KLASSIK des Bayerischen Rundfunks vergibt den BR-KLASSIK-Onlinepreis in
Höhe von € 1.000 für den/die Gewinner/in der Online-abstimmung während der Finalrunden.

Sonderpreis Sweet Spot
Der Sweet Spot-Sonderpreis in Höhe von € 2.000, gestiftet vom Dr.-Marianne-Kunkel-Fonds, wird von der BR-KLASSIK-Redaktion „Sweet Spot. Neugierig auf Musik“ für eine herausragende Leistung einer/s jungen Wettbewerbsteilnehmers/in vergeben.

AliceRosnerPreis
Die Alice-Rosner-Stiftung vergibt den Alice-Rosner-Preis in Höhe von € 1.000 für die beste Interpretation eines Werkes des 20. Jahrhunderts.

Osnabrücker Musikpreis
Der Osnabrücker Musikpreis, ermöglicht durch die Werner-Egerland-Stiftung, in Höhe von € 7.500 wird an eine(n) Finalisten/in vergeben. Damit verbunden ist ein Konzert mit dem Osnabrücker Symphonieorchester.

Brüder-Busch-Preis
Das Kuratorium Brüder-Busch-Preis, Hilchenbach, verleiht den Brüder-Busch-Preis in Höhe von € 4.000 in Zusammenarbeit mit der Philharmonie Südwestfalen, Landesorchester Nordrhein-Westfalen, an eine(n) herausragende(n) Finalisten/in. Damit verbunden sind ein Antrittskonzert beim Gebrüder-Busch-Kreis, Kultur-gemeinde der Stadt Hilchenbach und der Gemeinde Erndtebrück, und mögliche Folgekonzerte mit der Philharmonie Südwestfalen.

Henle-Urtextpreis
Der G. Henle Verlag vergibt Sonderpreise in der Kategorie Streichquartett im Gesamtwert von € 5.000 in Form von Gutscheinen für Noten und für die „Henle Library App“.

Sonderpreis der Mozart-Gesellschaft München
Die Mozart-Gesellschaft München e. V. vergibt einen Sonderpreis in Höhe von € 1.000 für eine(n) der jüngeren Semifinalisten/innen.

Sonderpreis GENUIN classics
GENUIN classics verleiht als Sonderpreis eine CD-Produktion für eine(n) Preisträger(in).

Sonderpreis des Schwarzwald Musikfestivals
Das Schwarzwald Musikfestival verleiht einen Sonderpreis in Höhe von € 1.500 an eine(n) herausragende(n) Finalisten/in. Verbunden mit dem Sonderpreis ist ein Konzert in der Reihe »Junge Elite« in der Christuskirche zu Mitteltal in Zusammenarbeit mit dem Hotel Bareiss.

Sonderpreis „Podium für junge Solisten“, Tegernsee
Der Freundeskreis für die Förderung junger Musiker e.V. in Tegernsee vergibt eine Auszeichnung in Höhe von € 1.000 für herausragende Leistungen eines/r Semifinalisten/in, der/die bei der Verleihung der Hauptpreise nicht berücksichtigt werden konnte.

Stipendium der Karl-Klingler-Stiftung
Die Karl-Klingler-Stiftung vergibt ein Stipendium in Höhe von 4.000 € an ein herausragendes Streichquartett, das mindestens die zweite Runde erreicht hat.

Förderpreis der Jeunesses Musicales Deutschland
Der Preis besteht aus einem Stipendium für die Teilnahme eines Streichquartetts am »Jeunesses Musicales International Chamber Music Campus Schloss Weikersheim« 2023.

Streichquartett-Tournee
Es wird von 4. bis 19. März 2023 eine Konzerttournee für die 1. Preisträger im Fach Streichquartett stattfinden. Alle Quartette, die am Wettbewerb teilnehmen, stimmen zu, dass sie im Falle eines Gewinns des 1. Preises die oben genannte Konzerttournee durchführen. Mit der Anmeldung zum Wettbewerb erklären die Quartette, dass sie für die Tournee frei sind. Diese wird von der Impresariat Simmenauer GmbH arrangiert und ist unabhängig von aktuellen oder zukünftigen Management-Situationen der Quartette.

Sonderpreis der Salzburger Kulturvereinigung
Die Salzburger Kulturvereinigung verleiht einen Sonderpreis in Höhe von € 1.000 für eine herausragende Interpretation eines romantischen Werkes. Damit verbunden ist ein Konzertengagement der Kulturvereinigung im Großen Festspielhaus in Salzburg.

Sonderpreis ProQuartet
Der Preis besteht aus einem Stipendium für die Teilnahme eines Streichquartetts an einem der Meisterkurse von ProQuartet-CEMC in der Saison 2022/2023 oder 2023/2024 in Paris oder in anderen Regionen Frankreichs.

Carl Bechstein Sonderpreis
Die Wolf-Dieter-Rühl-Stiftung, vertreten durch die Carl-Bechstein-Stiftung, lobt in Kooperation mit dem Label GENUIN einen Sonderpreis in Form einer CD-Aufnahme in der Wertung Klavier aus. Die dreitägige Produktion findet in Berlin statt.