ARD-Musikwettbewerb Organisation

Stand: 06.08.2021

Die künstlerischen Leiter und das Organisationsteam des ARD-Musikwettbewerbs stellen sich vor.

Oswald Beaujean Künstlerischer Leiter

Oswald Beaujean | Bild: BR

Oswald Beaujean wurde 1961 in Aachen geboren und war langjähriges Mitglied der Aachener Domsingknaben. Er studierte Germanistik, Philosophie, Musikwissenschaft und Geschichte in Bonn. Journalistische Erfahrungen sammelte er während des Studiums bei Tageszeitungen in Aachen und Bonn sowie in den Musikredaktionen des Westdeutschen und des Bayerischen Rundfunks.

1988 ging Oswald Beaujean als Musikredakteur nach München, wo er bei BR-KLASSIK, damals noch Bayern 4 Klassik, als Programmgestalter und Moderator tätig war und zahlreiche Gespräche mit Künstlern wie Pierre Boulez, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Bernard Haitink, Anne-Sophie Mutter, Krszysztof Penderecki, Thomas Hampson, Aribert Reimann und vielen anderen führte. Ab 1996 arbeitete er auch als Kammermusik-Produzent. 2003 war er maßgeblich an der inhaltlichen Neuausrichtung von BR-KLASSIK beteiligt. Seither war Oswald Beaujean Redaktionsleiter verschiedener Abteilungen des Programms, bevor er 2013 die Leitung des Programmbereichs BR-KLASSIK übernahm.

Seit 2006 arbeitete er in der künstlerischen Leitung des ARD-Musikwettbewerbs und ist dort mitverantwortlich für die Auswahl der Juroren, des Repertoires und die Programme des Festivals der ARD-Preisträger.

Neben seiner Arbeit für den Bayerischen Rundfunk schrieb er zahlreiche Artikel für die ZEIT, die Süddeutsche und die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Meret Forster Künstlerische Leiterin

Meret Forster | Bild: BR

Meret Forster ist in München aufgewachsen und erhielt während der Schulzeit eine intensive Klavierausbildung bei Begoña Uriarte. Sie studierte Musikwissenschaft, Neuere Deutsche Literatur und Komparatistik in Tübingen, Amsterdam und Berlin und promovierte über Ernst Krenek und Karl Kraus. Schon während des Studiums arbeitete Meret Forster für mehrere Rundfunkanstalten und Printmedien und ist Gründungsmitglied der "Akademie Musiktheater heute”. Ab 2001 war sie freie Mitarbeiterin beim Bayerischen Rundfunk und begleitete den ARD-Musikwettbewerb als Reporterin, einmal auch als Juryassistentin. 2004 ging sie als Musikredakteurin und Produzentin zum MDR nach Halle/Leipzig und verantwortete dort als Schwerpunkt das Ressort Neue Musik mit Konzertmitschnitten, Sendungen, CD-Koproduktionen und Veranstaltungen. Darüber hinaus arbeitete sie als Moderatorin und Autorin für aktuelle Magazinstrecken.

2008 kehrte Meret Forster als Musikredakteurin zum BR zurück. Seit 2011 ist sie Redaktionsleiterin bei BR-KLASSIK. Sie verantwortet Live-Übertragungen aus der Bayerischen Staatsoper, von Chor- und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und des Münchner Rundfunkorchesters, Produktionen und Konzertmitschnitte im Bereich Kammermusik, die Planung und Organisation der BR-KLASSIK-Studiokonzerte, Sendungen wie "Das Musikfeature" oder "Musik der Welt", die Veranstaltungsreihe "contrapunkt – Dialog der Kulturen" sowie die "Festspielzeit" mit internationalen Konzert- und Opernhighlights.

Elisabeth Kozik Leitung Organisation

Elisabeth Kozik | Bild: BR

Elisabeth Kozik stammt aus Kattowitz in Polen und lebt seit 1988 in Deutschland. 2009 übernahm sie die organisatorische Leitung des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD.

Neben einer musikalischen Ausbildung spricht Elisabeth Kozik sechs Sprachen. In Kattowitz schloss sie jeweils mit dem Abitur das Allgemeine und ein Musikgymnasium ab. Daraufhin studierte sie an der Schlesischen Universität Romanistik mit den Schwerpunkten Französisch und Spanisch.

In Süddeutschland war sie zunächst als Sprachdozentin, später (1998-2001) im künstlerischen Betriebsbüro des Münchener Kammerorchesters tätig. Im September 2001 trat sie die Mitarbeit beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD an, dessen organisatorische Leitung sie nun innehat.  

Anja Krainz Projektmanagement

Anja Krainz | Bild: Anja Krainz

Anja Krainz ist seit Februar 2014 als Mitarbeiterin in der Organisationszentrale des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD tätig. Neben einer Gesangsausbildung bei Roswitha Rieger in München, hat sie zunächst an der Ludwig-Maximilians-Universität Theaterwissenschaften, Musikwissenschaften und Neuere Deutsche Literatur studiert. Darauf folgte ein Studium der Pädagogik/Bildungswissenschaften und der Psychologie.

Bereits seit 2001 ist Anja Krainz während der Durchführungsphasen beim ARD-Wettbewerb tätig. Die Erfahrungen aus der langjährigen Mitarbeit in der Koordination und Künstlerbetreuung haben sie bestens auf die Arbeit im Organisationsbüro vorbereitet.

Ruth Wischmann Presse und PR

RW Media Relations ist eine PR-Agentur mit Sitz in München, die sich auf Kultur im Allgemeinen und Klassische Musik/Musiktheater im Besonderen spezialisiert hat. Sie unterstützt Künstler, Konzertagenturen, Veranstalter und die örtlichen Pressestellen der Kulturinstitutionen bei ihrer PR-Arbeit.

Frage Neugierig geworden? Sollten wir zu diesem Thema öfter berichten?