2

klaro-Thema: Zeitumstellung Sommerzeit ade?

Wer morgens ohnehin nicht so gut aus dem Bett kommt, der hat jedes Jahr am letzten Wochenende im März ein Problem: In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden dann jedes Jahr die Uhren eine Stunde vorgestellt: von Winterzeit auf Sommerzeit.

Von: Anne Buchholz

Stand: 11.07.2018

Zeichnung von Julia  aus der Grundschule Hochzoll-Süd | Bild: BR

Das heißt auch: Wer am letzten Märzsonntag morgens um sieben gut gelaunt das Radio einschaltet, um radioMikro zu hören, kriegt höchstens noch den Schluss mit, weil es laut Sommerzeit schon acht Uhr ist. Und am letzten Oktoberwochenende läuft es dann genau umgekehrt: Die Uhren werden mitten in der Nacht von drei auf zwei Uhr zurückgedreht und man kann morgens eine Stunde länger schlafen und trotzdem pünktlich aufwachen. Wer hat sich denn so etwas ausgedacht?

Angeblich hat es sich so zugetragen:

Benjamin Franklin war auch ein amerikanischer Präsident - hier seht ihr eine Statue von ihm. Sie steht in Philadelphia.

Der amerikanische Politiker, Wissenschaftler und Erfinder Benjamin Franklin ärgerte sich immer wieder darüber, dass ihm abends viel zu früh das Licht zum Lesen fehlte, während er morgens schon vom Tageslicht geweckt wurde. Das brachte ihn auf die Idee: Warum nicht einfach die Uhren im Frühjahr eine Stunde nach vorne drehen? So hätte man abends eine Stunde mehr Tageslicht – und Zeit zum Studieren! Doch obwohl er seinen Zeitgenossen vorrechnete, wie viele Kerzen man so einsparen könnte, wollte niemand etwas von seiner Idee wissen.  Das war vor etwa 150 Jahren.

Gibt es einen Energiespareffekt?

Erst viele Jahrzehnte später erinnerte man sich wieder an seine Idee. In Deutschland wurde im Jahr 1980 der Wechsel von Sommer- und Winterzeit eingeführt - um Energie zu sparen. Aber das klappt leider gar nicht so toll … Zwar stimmt es, dass man abends das Licht erst viel später einschalten muss. Leider ist es aber auch so, dass viele Menschen im Frühling und Herbst morgens noch die Heizung hochdrehen, weil es eine Stunde früher eben auch noch spürbar kälter ist. Der erhoffte Energiespareffekt bleibt also aus.

Zeitumstellung: nützlich oder lästig?

Was nun? Soll man die Zeitumstellung einfach wieder abschaffen? Um das herauszufinden, dürfen nun alle Bürger Europas in einer Onlineumfrage äußern, ob ihnen persönlich die Zeitumstellung nutzt - oder einfach nur lästig ist.


2