15

Wichtige Grundrechte Demos, Streiks und Blockaden - Was bringt Protest?

Anfang Januar 2024 ist es nicht leicht zur Arbeit oder in die Schule zu kommen: Die Bäuerinnen und Bauern blockieren mit ihren Traktoren die Straßen und demonstrieren. Es fahren keine Züge mehr, weil bei der Bahn die Leute streiken. Klimaaktivisten kleben sich aus Protest auf die Straßen oder es gibt Demonstrationen für ein Ende des Gaza-Kriegs. Demos, Streiks und Blockaden: Was soll das alles?

Author: Katrin Stadler, Veronika Baum und Kerstin Öchsner

Published at: 15-3-2024

Tausende Menschen demonstrieren in Bremen gegen Rechtsextremismus. Die bundesweiten Demonstrationen im Frühjahr 2024 sind eine Reaktion auf Recherchen des Medienkollektivs "Correctiv", das aufgedeckt hatte, dass sich im November 2023 radikal rechte Kreise mit AfD-Funktionären und einem führenden Kopf der rechtsextremen Identitären Bewegung in Potsdam getroffen hatten. | Bild: dpa-Bildfunk/Carmen Jaspersen

Was ist ein Streik?

Ein Streik ist mehr als einfach "faul sein" und "nicht arbeiten". Wenn sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Chefs auf bestimmte Dinge, zum Beispiel die Höhe ihrer Bezahlung oder ihre Arbeitszeiten, nicht einigen können, kann es zu einem Streik kommen. Aus Protest erledigen die Leute dann eine Zeit lang ihre Arbeit nicht. Weil sich zwei Gruppen mit unterschiedlichen Forderungen gegenüberstehen, sagt man auch "Arbeitskampf" dazu.

Streiken geht nur zusammen

Auch beim Bayerischen Rundfunk wurde schon gestreikt. Wenn die Leute nicht arbeiten, hört man das, weil es im Radio vielleicht nur Musik gibt.

Die Streikenden wollen so auf ihre Forderungen aufmerksam machen. Bei einem Streik müssen sich viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammentun, um etwas zu erreichen. Er macht also nur dann Sinn, wenn viele hinter den gleichen Forderungen stehen. Grundsätzlich ist es in Deutschland durch das Grundgesetz erlaubt zu streiken. Man kann aber nicht als Einzelner sagen: "Ich streike heute mal!" und einfach zuhause bleiben, ohne Ärger mit der Chefin oder dem Chef zu bekommen. Meist werden Streiks von den Gewerkschaften organisiert, also den Vereinigungen der Mitarbeitenden. Wer mitstreikt, darf dann nicht dafür bestraft werden.

Fällt bei Streik die Schule aus?

Leider kannst du dich bei einem Streik der Bahn oder der Verkehrsbetriebe in deiner Stadt nicht darauf berufen, dass du nicht zur Schule kommen konntest. Für alle Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahre gilt bei uns die Schulpflicht. Du musst also versuchen, zur Schule zu kommen. Manchmal entscheiden sich Schulen bei einem Streik dafür, Homeschooling anzubieten.

Wofür würdest du streiken?

Klimaschutz, ein besserer Schulweg oder weniger Hausaufgaben - jeder hat andere Themen, für die er in Streik treten würde.

Was ist eine Demonstration?

Bei einer Demonstration gehen Menschen mit ihren Forderungen auf die Straße. Sie hoffen auf diesem Weg Aufmerksamkeit zu erregen und die Politikerinnen und Politiker zum Handeln für ihre Ziele zu bewegen. Oft haben die Demonstrierenden Plakate, Trillerpfeifen und Lautsprecher dabei. In gemeinsamen Sprechgesängen rufen sie kurz und bündig ihre wichtigsten Parolen und verkünden so ihre Meinung.

Was steht im Grundgesetz?

"Alle Deutschen haben das Recht, sich [...] friedlich und ohne Waffen zu versammeln."

Artikel 8 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland

Dürfen Kinder alleine eine Demo organisieren?

Nein, das geht leider nicht. Trotz des Versammlungsrechts, das im Grundgesetz steht, muss eine Demonstration beim Ordnungsamt oder der Polizei angemeldet werden. Sie findet ja meistens auf der Straße statt, also im öffentlichen Raum unter freiem Himmel. Zum einen schützt dann die Polizei die Demonstierenden, zum anderen versucht sie dafür zu sorgen, dass der Verkehr weiter fließen kann. Für so eine Anmeldung muss man 18 Jahre alt sein. Organisieren müssen eine Demo also die Eltern oder erwachsene Schülerinnen und Schüler. Kinder dürfen aber an einer Demo teilnehmen.

Demo oder Protest: So verschaffst du dir Gehör!

Was können Kinder machen, wenn sie ein wichtiges Anliegen haben? radioMikro-Reporterin Kathrin Reikowski hat es mit Kindern der Grundschule am Schererplatz in München-Pasing durchgespielt. Unterstützung bekommen sie bei ihren Fragen von Anita Fünffinger aus der BR-Politik-Redaktion.

Wichtige Grundrechte unserer Demokratie

Auch wenn es anfangs manchmal so aussieht, dass ein Protest wenig oder nichts bringt oder du dich über einen Streik oder eine Demo ärgerst: Es ist in einer Demokratie ganz normal und wichtig, dass mit diesen Mitteln "gestritten" und nach Lösungen gesucht wird. Die Tatsache, dass es im Grundgesetz geregelt ist, dass wir demonstrieren und streiken dürfen, ist sehr wertvoll. Auch wenn bei uns in der Politik immer die Mehrheit der Leute entscheidet, was gemacht wird: Bei uns dürfen alle mitreden und wir können jederzeit selbst aktiv werden und unsere Welt mitgestalten.

Die Checker-Webshow: Demos - Warum gehen die Menschen auf die Straße?

Weil Deutschland eine Demokratie ist, dürfen dort alle Menschen ihre Meinung frei sagen und sich auch versammeln. Das tun sie zum Beispiel bei einer Demonstrationen. Tobi checkt wofür die Menschen in Deutschland zurzeit auf die Straßen gehen.

Die Checker-Welt in der ARD-Mediathek

Mehr Folgen vom Checker-Team Marina, Julian, Tobi und Can findest du in der Checker-Welt im Bereich "Kinder und Familie" in der ARD-Mediathek (unter www.ard-mediathek.de).


15