2

Wasser Durchsichtiges Nass

Hier schauen wir uns Wasser genauer an: woraus es genau besteht, was passiert, wenn es sehr heiß wird, und wie Wasser gefriert.

Von: Börni Schulz und Simone Wichert

Stand: 15.05.2018

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas.  | Bild: dpa-Bildfunk/Lino Mirgeler

H2O - Das Wassermolekül

Alles auf der Welt ist aus verschiedenen kleinen Bausteinen zusammengesetzt. Diese kleinen Bausteine nennt man Moleküle. Alle Moleküle haben die Eigenschaft, dass sie in sich schwingen. Wie eine Gitarrensaite, die ständig ein ganz kleines bisschen angezupft wird.

Die Moleküle, aus denen Wasser besteht, werden H2O genannt. Sie bestehen aus zwei Wasserstoffatomen (H) und einem Sauerstoffatom (O). Wassermoleküle fließen ständig aneinander vorbei, verbinden sich nicht fest miteinander und bleiben doch zusammen. Nur wenn ihnen zu heiß wird, dann verdampfen sie, und wenn ihnen zu kalt wird, erstarren sie und werden zu Eis.

Elegant vorbeigeschwungen

Licht schwingt sich durch Wasser.

Wassermoleküle haben noch eine andere Eigenschaft. Normales sichtbares Licht, also zum Beispiel Sonnenlicht, kann durch Wasser hindurchscheinen. Der Lichtstrahl schwingt sich elegant an den Wassermolekülen vorbei.

Die Schwingung des Lichtstrahls passt mit der Schwingung der Wassermoleküle zusammen, deswegen kann das Licht ungehindert an den Wassermolekülen vorbei. Wasser ist also durchsichtig, weil die Lichtwellen durchs Wasser durch können. Das ist etwas Besonderes, weil nur wenige Moleküle diese Eigenschaft haben. Glas ist ja auch durchsichtig. Die meisten Moleküle aber, denen wir auf der Erde begegnen, sind es nicht.

Nicht alles ist durchsichtig!

Die Moleküle, aus denen ein Metallblech besteht, lassen die Lichtwellen nicht durch. Ein Stück Kohle auch nicht - Kohlemoleküle sind absolut lichtundurchlässig. Das kommt daher, dass diese Moleküle nicht die richtige Schwingung haben, um den Lichtstrahl vorbeizulassen. Ein Lichtstrahl, der auf Kohlemoleküle trifft, prallt gegen sie und kommt nicht durch. Wie ein Schlüssel, der nicht ins Schloss passt.

Bei Wasser ist das anders, die Lichtwellen passen genau zu den Schwingungen der Wassermoleküle und schwingen einfach vorbei.


2