8

Verstärkung für die Wilde Tierwelt Tierreporterin Nina ist da!

Die neue Tierreporterin in der "Wilden Tierwelt" heißt Nina Ploghaus. Sie gehört künftig zum Team von "Anna und die wilden Tiere" und "Anna und die Haustiere" und erklärt Kindern Spannendes über Haus- und Wildtiere. Los geht's am Mittwoch, 17. April 2024 um 19.25 Uhr bei KiKA. In ihrer ersten Folge besucht Nina Löwen in Afrika.

Author: Tina Petersen und Veronika Baum

Published at: 17-4-2024

Tierreporterin Nina Ploghaus | Bild: BR | Text und Bild Medienproduktion GmbH & Co.KG

Für die Filme mit den wilden Tieren sind die drei Reporterinnen in der ganzen Welt unterwegs – immer auf der Suche nach Tieren in ihrer natürlichen Umgebung. In den ersten Folgen reist Nina durch Afrika und macht sich auf die Suche nach Löwen, Flusspferden, Geiern und Nashörnern. Sie trifft dabei Menschen, die sich um diese Wildtiere kümmern, sie schützen oder verwaiste Tierkinder großziehen, um sie wieder auszuwildern.

Bei "Nina und die Haustiere" zeigt Nina, welche Tiere für ein Zusammenleben mit Menschen geeignet sind, wie man mit Haustieren umgeht und wie man sie artgerecht hält. So stellt Nina zum Beispiel Hühner, Fjordpferde oder Ragdoll-Katzen als Haustiere vor.

Einblicke: Mit Tierreporterin Nina unterwegs

Das ist Nina!

Die 20-jährige Studentin aus München liebt Tiere und Reisen. Ihre ersten journalistischen Erfahrungen konnte sie beim Studentenradio sammeln, wo sie Wissens-Formate redaktionell betreut und verschiedene Sendungen moderiert. Zusammen mit Anna und Pia möchte sie allen Kindern die faszinierende Welt der Tiere näherbringen und ihr Publikum zum Staunen und Lernen einladen.

"In Zeiten, in denen es immer mehr Umweltzerstörung und -verschmutzung gibt, in denen viele tolle Tierarten kurz vor dem Aussterben stehen und in denen der Klimawandel in vielen Bereichen um sich greift, finde ich es wichtig – gerade den Jüngsten unter uns – die Schönheit der Natur näherzubringen und zu zeigen, wie kostbar sie ist. Den Gedanken, dass unsere Erde geschützt werden muss, möchte ich Kindern – und vielleicht auch Eltern, die mitgucken – ans Herz legen."

Nina Ploghaus

Nina beim Dreh ihres Openers

Natürlich braucht Nina als Tierreporterin auch ein neu eingesungenes Titellied und einen eigenen Opener: Die Bilder werden vor einem grünen Hintergrund gedreht. Später wird die grüne Farbe digital entfernt und die Szene in den gezeichneten Hintergrund mit den wilden Tieren montiert.

Hier kannst du die Sendungen mit Nina, Anna und Pia anschauen:

Die Folgen von "Nina/Anna/Pia und die wilden Tiere" laufen immer sonntags um 16.35 Uhr und mittwochs 19.25 Uhr bei KiKA. Außerdem samstags um 7.15 Uhr im Ersten. "Nina/Anna/Pia und die Haustiere" kannst du immer samstags um 10.05 Uhr bei KiKA, samstags um 7.40 Uhr im Ersten oder samstags um 17.00 Uhr im BR Fernsehen gucken.

Ninas Premiere: Löwenrudel gesucht

In ihrer ersten Folge möchte sich Tierreporterin Nina in Südafrika einen Kindheitstraum erfüllen und ein wildes Löwenrudel finden. Sie macht sich in der Wildnis auf Spurensuche. Ihre erste Begegnung mit dem König der Tiere findet aber in einer Rettungsstation statt.

"Wilde Tierwelt" in der ARD-Mediathek

Alle Folgen von Anna, Nina und Pia gibt es auch im Bereich "Kinder und Familie" in der ARD-Mediathek (www.ard-mediathek.de), bei kika.de und im KiKA-Player.


8