Welcome! Hi, ich bin Fridl, der neue Startrampe-Host!

Startrampe hat ein neues Gesicht. Von jetzt an präsentiert euch Fridl die spannendsten neuen Bands und Artists aus dem deutschsprachigen Raum. Er selbst hat mit seiner Band Claire 2013 auch schon mitgemacht.

Von: Fridolin Achten

Stand: 05.09.2017 | Archiv

Der neue Moderator der Startrampe | Bild: BR

Mein Name ist Fridolin Achten, aber bitte nennt mich Fridl! Ich bin der neue Moderator bei Startrampe. Was müsst ihr über mich wissen!? Ich bin 24 Jahre alt und gebürtiger Münchner. Nach meinem Abi im Jahr 2012 bin ich relativ schnell und total ungeplant ins Musikbusiness reingerutscht. Ursprünglich wollte ich ja gleich mit einem Studium beginnen, aber mein jetziger Bandkollege Florian funkte dazwischen.

Bei einer Hausparty habe ich die bis dahin vierköpfige Band Claire kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb alle hervorragend verstanden. Eine Woche später saß ich dann hinter dem Schlagzeug im Proberaum. In relativ hohem Tempo ging dann auch schon alles los. Ein Deal beim Majorlabel, ein Debütalbum, eine Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, Supportshows für CHVRCHES, Bastille und Woodkid und als absolutes Highlight zwei Trips in die USA zum CMJ Music Marathon in New York und zum SXSW, einem der wichtigsten und größten Musikindustrie-Festivals in Austin, Texas. Und nicht zu vergessen: 2013 haben wir mit Claire bei einer Startrampe-Staffel mitgemacht. In den darauffolgenden Jahren hat meine Band noch eine EP inklusive Kurzfilm namens „Raseiniai“ produziert und 2017 das zweite Studioalbum „Tides“ veröffentlicht.

Als Moderator zu arbeiten war schon immer ein Traum von mir. Als ich dann gesehen habe, dass bei Startrampe ein Platz frei ist, musste ich natürlich sofort zuschlagen – soll heißen: Ich habe mich beworben. Umso glücklicher bin ich nun, dass dieser Traum in Erfüllung gegangen ist. Das Grundprinzip von Startrampe bleibt gleich: Wir treffen weiterhin coole und angesagte Newcomer und unternehmen mit ihnen Dinge, die sie schon immer mal machen wollten. Dabei ist mir als Moderator voll wichtig, dass keine Distanz zwischen dem Künstler und mir entsteht. Ich würde mich freuen, wenn ihr verfolgt, was wir bei Startrampe so treiben. Vielleicht entdeckt ihr ja so die ein oder andere neue Lieblingsband.

Schlagworte:
startrampe sendung