Folk mit Fingerspitzengefühl

Startrampe // L'aupaire Folk mit Fingerspitzengefühl

Stand: 17.09.2015

Name:

L’aupaire. In seinem Pass steht aber Robert Laupert. Zu seinem Künstlernamen hat ihn die Tatsache inspiriert, dass die Menschen in Budapest seinen Nachnamen immer "Loopäär" aussprechen.

Kommt aus:

Gießen in Hessen

Und was macht der so?

So oft wie möglich nach Budapest fahren. Denn dort, in der Wohnung seiner Großeltern, abgeschottet von der Außenwelt, kann er gut kreativ sein. Dort hat er die Songs für seine "Rollercoaster"-EP und sein Debütalbum skizziert und dabei die verschiedensten Instrumente ausprobiert: Gitarre, Paddle Steel, Drums, aber auch Bläser und Klavier. Doch Robert ist kein Eigenbrötler. Immer wieder kamen andere Musiker dazu und mit ihnen (oder notfalls solo) ist Robert nun ständig auf Tour und auf Festivals wie dem Melt! in Sachsen-Anhalt oder dem South by Southwest in Austin unterwegs.

Will nach…

... Amerika. Deshalb war Robert in diesem Jahr ja auch schon in Kalifornien und Texas unterwegs. Dort kam er mit seinen musikalischen Einflüssen in Berührung: Blues, Folk und Country. Dazu passt, dass er mit seiner nasalen Stimme oft wie sein Vorbild und Namensvetter Robert Zimmermann aka Bob Dylan klingt. Mal zart, mal dringlich. Lässiger Folk-Pop, der unter die Haut geht und manchmal an Milky Chance erinnert, nur ohne elektronische Beats.

Ist ein guter Mitfahrer weil...

… er Begegnungen mit anderen Menschen in anderen Städten liebt, wie zum Beispiel in Los Angeles das Treffen mit dem Produzenten und Songschreiber Mocky, der bereits mit Jesper Munk und Feist zusammengearbeitet hat. Wie die Songs klingen, an denen er mit L’aupaire gefeilt hat, kann man sich dann anhören, wenn im Frühjahr 2016 endlich das Debütalbum erscheint.

Auf dem Reisemixtape läuft...

... Treetop Flyers, Bob Dylan, Beirut, Jeff Buckley, aber auch Miles Davis und John Coltrane.

Immer im Gepäck...

... sind seine sieben Sachen: Hut, Ukulele, dazu Beef, Speck, Käse, Rucola und karamellisierte Zwiebeln (für den Original-Robert-Burger aus Gießen).

Schlagworte:
musik
startrampe band

Alle Folgen

Startrampe #1 mit L'aupaire Mit OK Kid aufs Elefantenklo

Startschuss für den Roadtrip mit L'aupaire: Der Singer-Songwriter kredenzt Moderator Laury den nach ihm benannten Robert-Burger, bevor die beiden zusammen mit den Jungs von OK Kid ein skurriles Gießener Wahrzeichen besichtigen. [mehr]

Startrampe #2 mit L'aupaire Stadt, Land, Fluss... Stadt.

Teil zwei des Roadtrips mit L'aupaire beginnt in Mannheim mit einem Musikvideodreh samt anarchischen Protagonisten. Dann heißt es Kilometer fressen und Sommer genießen: Laury und Robert tuckern die Donau runter bis nach Wien. [mehr]

Startrampe #3 mit L'aupaire Budapest, mon amour…

In Wien steigt Robert Laupert aka L'aupaire mit seiner Band in den Startrampe-Bus mit dem Ziel Budapest. Mit seinem Auftritt auf dem Sziget-Festival zeigt er, dass er es ernst meint. Und dabei aber lässig bleibt. [mehr]

Mehr von L'aupaire

L'Aupaire | Bild: Virgin Records zum Video mit Informationen PULS Festivalband L'aupaire Songs wie Filmszenen

Hängt L'aupaire gerade mal nicht in Budapest, Texas oder mit der Startrampe-Crew ab, könnte was gehen beim PULS Festival: Der Gießener füllt problemlos jede Bühne alleine mit seiner Stimme und Gitarre. [mehr]

Tracks der Woche | Bild: BR zum Artikel Tracks der Woche #29/15 The Arcs, L'aupaire, Cosby, Fenster, Vince Staples

Freundschaft, Musikliebelei, Mitsingen, Zurücklehnen und Staunen. Vom Newcomer bis zu Profi - Hauptsache genial. Unsere Tracks der Woche. [mehr]

SXSW 2015 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Tipps vom SXSW 2015 Die zehn besten neuen Bands

South-by-South-Stress: Wenn in Austin an fünf Tagen über 2000 Bands spielen, blickt kein Mensch mehr durch. PULS ist für euch vor Ort und hat die besten Acts rausgefiltert. [mehr]